ni-no-kuni-iiPWRUP Vorspiel

gamescom 2017 – Ni No Kuni II: Schicksal eines Königreichs


Ein junger König auf einer Reise voller Abenteuer! Nachdem der junge König Evan bei einem Putsch gestürzt wurde, begibt er sich auf eine außergewöhnliche Reise, um ein neues Königreich zu gründen, seine Welt zu vereinen und deren Bewohner gegen die dunklen Mächte zu verteidigen, die sie bedrohen. Wir durften auf der diesjährigen gamescom in Ni No Kuni 2 reinschnuppern und erzählen Euch gerne, was uns erwarten wird.

image12

Im ersten Teil von Ni No Kuni gab es eine Kooperation zwischen Level-5 und Studio Ghibl. Auch wenn es in der Fortsetzung keine Kooperation gibt, so gibt es dennoch eine Beteiligung von ehemaligen Studio Ghibli Mitarbeitern, die auch in Ni No Kuni II wunderschöne Charaktere und Visuals erschaffen werden.

In meiner kurzen Spielsession durfte ich die Gegend etwas erforschen und dann gegen einen gigantischen Boss kämpfen. Auf dem weg dahin habe ich einen paradischen Ort erforscht, mit NPC’s geredet, Gegenstände gesammelt und bin einige kleine Kämpfe mit kleineren Gegnern eingegangen. Für ein Action-RPG ist das Spiel sehr dynamisch. Unser kleiner Held kann direkt einen oder aber auch gleich mehrere Gegner gleichzeitig angreifen, einem feindlichen Angriff ausweichen und von verschiedenen kleinen Kreaturen Unterstützung, wie zum Beispiel Heilung bekommen. Der Kampf wurde cool in Szene gesetzt, jedoch hatte ich noch nicht so genau die Steuerung verinnerlichen können, sodass ich den Boss nach der dritten Gegnerwelle nicht nieder strecken könnte und es für mich „Game Over“ hieß. Schade.


In Ni No Kuni II erforscht Ihr die fünf Königreiche aus der Welt von Ni no Kuni – Egal, ob zu Fuß, zu Wasser oder aus der Luft. Eine lebendig animierte Welt voller entzückender neuer Charaktere zum Liebhaben will entdeckt werden und schreckliche, angsteinflößende Gegner sollen bekämpft werden. Mit den Beratern, die ihr rekrutiert, und neu gewonnenen Untertanen wächst auch Eurer Königreich. Versucht, ein guter König zu sein und die richtigen Entscheidungen zu treffen, denn die Entwicklung Eures Reiches beeinflusst euren Fortschritt im Spiel.


Zimmys Ersteindruck

Eins Vorweg: Ich habe den ersten Teil von Ni No Kuni noch nie gespielt, weiss aber in etwa worum es geht. Asche über mein Haupt. Im zweiten Teil habe ich jedoch beim Spielen des Schlachtmodus keinerlei Einflüsse von Studio Ghibli bemerkt, sondern bestimmt eher in den Cutscenes. Trotzdem ist die Farbgebung sehr großzügig und die Umgebungen wunderschön, jedoch könnte meines Erachtens mehr Detail einfließen. Von der Story konnte ich in der leider viel zu kurzen Präsentation und Spielsession nicht so viel mitnehmen. Ni No Kuni II scheint jedoch eine gute Mischung aus Kampf, Erforschung, Eroberung und Geschichte zu sein. Der Entwickler verspricht, dass Ni No Kuni II auch unabhägig von Teil 1 Spielbar sei, da die Geschichte eine komplett Neue sei. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bis jetzt noch nicht wirklich vom Hocker gerissen wurde, denn das schnelle Kampfsystem hat mich als Anfänger doch etwas überfordert und auch von der Geschichte dahinter konnte ich nicht viel mitnehmen, vielleicht ist es auch der viel zu kurzen Präsentation geschuldet. Dennoch bin ich neugierig, wie sich das Spiel weiterhin entwickelt und auch, ob die Fortsetzung, Ni No Kuni II, den Fans gerecht werden kann.


Lisas Ersteindruck

Als großer Ni No Kuni Fan war ich sehr gespannt darauf, was uns auf der gamescom bei der Präsentation und dem Anspielen zu Ni No Kuni ll erwarten wird. Beim Anspielen habe ich ausschließlich die neu hinzugefügten Skirmishes (strategische Mini-Battles) angetestet und konnte leider kaum einen Gefallen an ihnen finden. Zur Verteidigung des Spiels sei aber gesagt, dass die kurze Spielzeit nicht ausreicht um sich in einen neuen Spielmodus einzufinden und ihn richtig kennenzulernen. Aus diesem Grund möchte ich darüber noch nicht zu früh urteilen. Anders ist es wiederum bei der Optik und dem restlichen Drumherum. Mir fehlte dieses klassische Ni No Kuni Feeling, die putzige Optik und die kleinen Figürchen. Nun wirkt mir das bisher gezeigte zu voll, zu groß und auch der Grafikstil konnte mich bisher noch nicht abholen. Nun heißt es abwarten, bis das fertige Spiel erscheint – vielleicht bin ich am Ende dann ja doch noch verliebt.

Von Ni No Kuni II gibt es eine schicke Collector’s Edition, die Ihr, immer mal wieder bei Amazon gelistet (hier) bestellen könnt. Das sind die Inhalte:

Ni no Kuni II: Revenant Kingdom
King’s EditionBegleite den jungen König Evan auf eine abenteuerliche Reise – erschaffe ein neues Königreich und rette seine Welt. Die King’s Edition ist die prächtigste Edition von Ni no Kuni II und beinhaltet:

– Ni no Kuni II: Revenant Kingdom (vollständiges Spiel)
– Ni no Kuni II: Revenant Kingdom-Season Pass, mit Zugriff auf alle kommende DLCs
– Das Ausrüstungsset des Prinzen „The Prince’s Equipment Pack“ (als digitales Paket im Spiel verfügbar)
– Exclusive Steelbook®-Hülle
– Die animierte Spieluhr „Evolution of a King“
– Eine exklusive Ni no Kuni II-Schallplatte mit dem von Joe Hisaishi komponierten Titelsong
– Das Artbook „The Art of Ni no Kuni“ mit Konzeptzeichnungen von Yoshiyuki Momose und LEVEL-5
– Der Making-Of-Film „The Kingmakers“ auf Blu-ray-Disc inklusive Interviews mit Joe Hisaishi, Yoshiyuki Momose und LEVEL-5.

image18

Ni No Kuni II: Schicksal eines Königreichs erscheint am 19. Januar 2018 mit englischer und japanischer Sprachausgabe und englischen, französischen, italienischen, deutschen, spanischen und russischen Untertiteln.