PWRUPMetroidSamusReturns Vorspiel

gamescom 2017 – Metroid: Samus Returns


Auf der diesjährigen gamescom durften wir bei unseren Freunden von Nintendo das heißbegehrte Metroid: Samus Returns anspielen. Da hier bestimmt schon einige Metroid-Fans unter unseren Lesern sind, spare ich mir die großen Worte und gehe sofort darauf ein, wie sich denn der neue Metroid-Ableger auf dem 3DS spielt.

3DS_MetroidSamusReturns_05

3DS_MetroidSamusReturns_01Das Prinzip ist einfach: Wir schlüpfen in die Rolle von Samus Aran und begeben uns auf einen feindlichen Planeten mit einer Menge nicht so freundlicher Lebewesen. Wie auch bei dem Game Boy Spiel von 1992 muss die Bedrohung der sogenannten Metroids ein Ende bereitet werden.

Die Grafik sieht für 3DS Verhältnisse sehr gut aus und der Sidescroller wurde in Sachen Gameplay auch optimiert. Samus Aran besitzt nun auch neue Kräfte, wie zum Beispiel einen brandneuen Melee-Konter und einen 360-Grad-Zielerfassungsmodus.

An dieser Stelle möchte ich Euch aber nicht allzu viel verraten, da bald unser ausführlicher Test folgt. Ich kann nur sagen, dass sich alle Metroid-Fans der alten Schule freuen dürfen.

3DS_MetroidSamusReturns_02Zudem werden auch zwei neue Amiibo veröffentlicht, die ich bereits vor ein paar Monaten auf dem Nintendo Event in Frankfurt bestaunen durfte. Ob man Amiibo mag oder nicht, rein optisch sehen diese echt klasse aus- und hey, der Metroid-Amiibo fühlt sich echt glibberig an. Die Amiibo schalten in Metroid: Samus Returns neue Items frei und auch nach Abschluss des Spiels werden Zusatzinhalte freigespielt. Wir sind gespannt und werden das Spiel Euch Lesern hier sicherlich bald vorstellen.