ace-combat-7-pwrup Vorspiel

gamescom 2017 – Ace Combat 7 Skies Unknown


Seit der Playstation One, damals auch PSX genannt, bin ich mehr oder weniger zufällig in Berührung mit der Ace Combat Reihe gekommen. Ihr wisst schon, man selbst hatte knapp bemessenes Taschengeld, so leiht man sich von Freunden, was man halt so bekommt. So lernte ich Ace Combat lieben, obwohl es ja eigentlich gar nicht mein Genre ist, aber die Serie hat mich bislang auf allen Playstation-Konsolen begleitet. In Ace Combat 7 übernimmst du die Rolle eines Ace (Asses) – eines Elite-Kampfpiloten, dessen Aufgabe es ist, den weitläufigsten und Ehrfurcht gebietensten Ort der Erde zu patrouillieren: den Himmel.

Wähle aus einer Reihe von authentischen, modernen und futuristischen Flugzeugen und rüste sie mit einem Arsenal hochmoderner Superwaffen aus, während dich der Lauf der Geschehnisse in immer gefährlichere Konfrontationen hoch über dem Erdboden treibt.

Die coolsten und beeindruckensten Neuerungen in Ace Combat 7 sind wohl die Wettereffekte. Man merkt sehr deutlich, wie das Wetter sich auf das Flugzeug auswirkt und auch in der Steuerung fühlt es sich authentisch an. Meine Luftschlacht bei Bandai Namco ging in etwa eine halbe Stunde- ich wollte aber diese Mission erfolgreich abschließen. Schweißgebadet lies ich nach erfolgreichen Abschluss den Controller in den Schoß sinken: Wow, was eine Schlacht!

Gewitterwolken können echt fiese Dinger sein, fliegt man mit seinem Flugzeug hinein. Klar, der Vorteil ist, dass der Feind dich zunächst nicht sieht- aber was für dich gilt, das gilt auch für die feindlichen Flugzeuge, die du zu Boden bringen sollst. Dein Flugzeug kann mal ganz schnell ins Wanken kommen, die Sicht verschlechtert sich und je nachdem wie hoch du in die Wolken steigst, hast du auch mal das Worst Case Szenario: Eis auf deinem Cockpitfenster! Du solltest also schnell deinen Flieger hoch zur Sonne ziehen, oder wieder etwas unter den Wolken fliegen, damit das Eis abtauen kann. Ansonsten ist nicht nur die Sicht ziemlich eingeschränkt, sondern schlimmstenfalls könnten auch deine Triebwerke ausfallen.

PWRimage4

Deine Gegner in der Luft haben es auch Faustdick hinter den Ohren und sind nicht gerade dumm. Bahnbrechende Manöver und auch mal ein Looping oder eine scharfe Wendung ist an der Tagesordnung. Richtig fies wird es, wenn Gegner nah am Boden, oder auch in Schluchten durchrauschen- hier trennt sich dann die Spreu vom Weizen und man sieht, wer sein Flugzeug so richtig unter Kontrolle hat und das Fliegen beherrscht.

PWRimage5

Dank der PlayStation VR-Unterstützung kannst du persönlich ins Cockpit klettern und eine Reihe exklusiver Funktionen erleben, die eine ganz neue Dimension des Eintauchens in die todesverachtende Welt der Kampfpiloten ermöglichen. Aber das soll Euch mal lieber unsere Lisa verraten, denn sie durfte Ace Combat 7 mit VR Brille anzocken.


Lisas VR Ersteindruck

Ich durfte auf der gamescom die VR-Mission von Ace Combat 7: Skies Unknown auf der PS4 spielen. Ich kann euch nur sagen, dass das ein extrem cooles Luftabenteuer war. Die eigentliche Mission ging mir um ehrlich zu sein ziemlich am Allerwertesten vorbei und so flog ich, nachdem ich mich in meinem Jet erst einmal ausgiebig umgesehen habe, direkt in eine tiefschwarze Unwetterwolke. In dieser Wolke war es dann doch etwas gruselig und vor allem regnerisch. Das Wasser sammelte sich an der Scheibe meines Cockpits und floss an mir vorbei. Das alles in einem sehr authentisch wirkenden Look und auch grafisch sah es für eine VR-Variante des Spiels gar nicht mal so schlecht aus. Einzig und allein ein Flightstick hätte das Erlebnis noch etwas aufgepeppt, vielleicht bringt Sony in der Zukunft ja mal welche für VR-Spiele raus? Das wäre cool! Schlecht geworden ist mir übrigens nicht, obwohl ich mich mehrfach drehte, einen Tiefflug in Richtung Meer riskierte und wunderschöne Loopings flog.


Zimmys Ersteindruck

Ich bleibe mit einem begeisterten ersten Eindruck von Ace Combat 7 zurück und kann es kaum abwarten, zu Hause in meinen Kampfjet zu steigen und die ersten Gefechte in der Luft zu absolvieren. Das Gameplay und auch die Grafik waren erste Sahne. Zurück bleibe ich mit Zufriedenheit und auch der Zuversicht, dass Genrefans begeistert sein werden. Man sieht, dass die Entwickler richtig Ahnung von der Sache hatten bzw. auch selbst mal Piloten in der US Army waren. Auch Neulinge werden keinen allzu schweren Einstieg haben, da Ace Combat 7 zwar komplex aussieht, aber sich nicht so spielt. Das Flugfeeling wird astrein übermittelt und die Steuerung mit dem Controller bietet alles, was man braucht. Ich freue mich drauf.

PWRimage6