Thumbnail.jpg Test

World of Warships – Die Briten sind da! (Patch 0.6.10.0/0.6.10.1)


Da wir uns wieder mehr dem World of Warships Franchise widmen möchten, berichten wir euch nun über den neuesten Patch 0.6.10.0/0.6.10.1. Vor zwei Wochen (31.08.17) wurden endlich die lang ersehnten britischen Schlachtschiffe offiziell bei World of Warships eingeführt. Insgesamt wurden zehn neue Schlachtschiffe hinzugefügt, wovon drei zu den Premium-Schlachtschiffen gehören. Die Warspite Stufe VI war allerdings eine Zeit vorher im Premium-Shop erhältlich. Wie spielen sich diese Schiffe nun?


Die britischen Schlachtschiffe

Als erstes kann ich sagen, dass die Schiffe gut für Anfänger geeignet sind, da sie eine relativ hohe Feuerkraft haben und recht schnell unterwegs sein können, desweiteren haben sie eine Besonderheit zu bieten: In World of Warships gibt es zwei Munitionstypen- HE, hoch explosiv, und PB (AP), panzerbrechende Granaten. Die britischen Schlachtschiffe machen mit HE-Granaten in etwa genauso viel Schaden wie panzerbrechende Granaten im mittleren Wert. Das bedeutet, dass im Gegensatz zu den anderen Nationen HE mehr oder genauso viel Schaden erzielt, wie PB (AP) bei jedem Schiffstypen. Bei anderen Nationen ist es normalerweise so, dass man mit HE nur bei Zerstörern mehr und bei Schlachtschiffen weniger Schaden erzielt. Mit PB (AP) richtet man bei kleineren Schiffen kaum etwas an, da die Granaten oft durch das Schiff durchschlagen. Dafür kann man aber mit HE größeren Schaden erzielen. Dies bedeutet im Endeffekt, dass man bei jedem genutzten Munitionstypen einen erhöhten Schaden erzielen kann.

Eine weitere Besonderheit ist, dass die Möglichkeit ein anderes Schiff in Brand zu stecken weitaus höher ist,  als bei anderen Nationen. Mit Zusatzmodulen und einem dementsprechend aufgelevelten Kapitän kann man einen Wert bis zu 60%iger Brandwahrscheinlichkeit bei gegnerischen Schiffen erreichen. Das macht die britischen Schlachtschiffe zu guten Allroundtalenten und somit sind sie auch für Anfänger in den höheren Stufen geeignet. Eine weitere Besonderheit bei diesen Schlachtschiffen ist, dass sie eine verbesserte Reparaturmannschaft mit sich führen.


Neue Effekte

Im diesem Patch wurden auch die Feuer-, Torpedo- und Wasserfontäneneffekte verbessert. Desweiteren sind auch Lichteffekte, wenn Granaten die auf Land einschlagen, eingefügt worden und bieten ein optisch schöneres Bild, das viel zur Atmosphäre des Spiels beiträgt.


Angepasste Soundeffekte

Neben verbesserten Umgebungsgeräuschen, Effekten und Explosionen etc. wurde der sogenannte Kriegstrommel-Musikmodus hinzugefügt. Wenn man erfolgreiche Aktionen im Spiel durchführt und die Action am Kochen ist, verändert sich die Musik und in den Musikstücken werden die Trommeln hervorgehoben, was zu einer gesteigerten Atmosphäre führt. Auch wurden die Sprachsamples, wie zum Beispiel „erobert“ und „zerstört“ mit verschiedenen Tönen versehen. Dies ist optional.

Anmerkungen:

  • Es wurde auch noch die Gallant, ein Zerstörer der Stufe VI, und die Hood, ein Schlachtschiff der Stufe VII, im Premium-Laden hinzugefügt.
  • Es wurde eine dauerhafte Tarnung für den Zerstörer Gnewni hinzugefügt.
  • Desweiteren wurden noch einige kleinere Bugs, wie zum Beispiel der Black Sky behoben.
  • Die Patch-Notes könnt ihr auch hier noch einmal auf der World of Warships Seite nachlesen: (Klick!)
Gallant


Patch 0.6.10.1

World of Warships feiert am 17.09.17 seinen zweiten Jahrestag. Daher wird es wieder viele Flaggen, Signale und Tarnungen zu gewinnen geben. Desweiteren gibt es auch dieses Mal wieder eine Chance auf Supercontainer, die man über Aufträge freischalten kann.

Hier findet ihr alle Patch-Notes: (Klick!)

In Zukunft wird es noch weitere World of Warships Updates von mir geben. Da dies mein erster Artikel ist, bitte ich euch um Nachsicht. Solltet ihr Fehler finden, könnt ihr gerne mit mir darüber diskutieren bzw. mich darauf hinweisen.


3 Kommentare zu World of Warships – Die Briten sind da! (Patch 0.6.10.0/0.6.10.1)

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.