Sonic Mania_20170814223200 Test

Sonic Mania


Zugegeben, der blaue Igel aus dem Hause SEGA hat in den letzten Jahren nicht immer den besten Eindruck hinterlassen. Das wirklich tolle Sonic Generations war da schon eine Ausnahme. Eine Ausnahme die sechs Jahre zurückliegt. Dennoch bin ich mit der Zeit zu einem großen Sonic-Fan geworden, holte die Retro-Ableger nach und verliebte mich in SEGA und ihr Maskottchen. Mit Sonic Mania können wir nun erneut in die 2D-Mega Drive Ära eintauchen, obwohl es ein komplett neues Spiel ist. Der Retrolook ist immer wieder sehr beliebt, kann er nun aber auch Sonic retten?


Fühlt sich an, wie früher

Beim Starten von Sonic Mania wird ein unheimlich putziges Cartoon-Intro abgespielt, in dem wir schon ein paar Bösewichte und natürlich Sonic, Tales und Knuckles zu Gesicht bekommen. Ich gebe zu, dass ich ein Glitzern in den Augen hatte, das durch den pixeligen Startbildschirm noch stärker wurde. Von dort aus geht es direkt in die altbekannte Green Hill Zone, inklusive der super charmanten Hintergrundmusik, die Sonic-Fans auf jeden Fall kennen, lieben und schätzen. Und siehe da, es fühlt sich noch fast genau so an, als würde man mit originaler Mega Drive-Hardware Sonic 1-3 spielen, nur etwas moderner.

Sonic Mania_20170814223324

Szene aus dem Introfilm.

Auch Sonic Mania ist, wie schon seine Vorreiter, kein sonderlich leichtes Spiel. Durch die hohe Geschwindigkeit von Sonic passiert es schnell, dass wir einen Gegner übersehen oder mit Vollspeed in eine Stachellandschaft rennen. Das Klirren der gesammelten Ringe, das erklingt, wenn wir einen Gegner berühren oder anderweitig Schaden nehmen, hat sich auch jetzt wieder in mein Gehirn eingebrannt. Den Game Over Screen konnte ich ebenfalls einige Male in seiner vollen Pracht begutachten. Auch nun ist Sonic immer noch nicht mit Super Mario zu vergleichen und auch im Schwierigkeitsgrad gibt es nach wie vor gewaltige Unterschiede. Seid euch also bewusst, auf was ihr euch einlasst, bevor ihr entnervt auf Twitter eure Hassreden über Sonic verkündet oder gar euren Controller zertrümmert.


Der Igel rennt wieder

Vom Spielprinzip hat sich nichts verändert, es wurden nur die Funktionen (Flammenschild, Magnetische Anziehung usw.) von Sonic 1-3 an den passenden Stellen eingefügt. Abseits der Green Hill Zone gibt es unter anderem auch noch die bekannte Hydrocity oder Flying Battery Zone. Ich könnte noch weitere aufzählen, aber die Überraschung und der Effekt beim ersten Sichten dieser bekannten Abschnitte, wird euch dadurch natürlich zerstört. Die bekannten Zonen sind im ersten Act nahezu, wenn nicht sogar komplett identisch zum Original, während im zweiten Act eine komplett neue Levelstruktur und ein Remix der Musik auf uns wartet. Einen Miniboss zum Ende des ersten Acts und großen Boss zum Ende des zweiten Acts gibt es selbstverständlich auch in Sonic Mania, Zeit Dr. Eggman oder hierzulande Dr. Robotnik den Gar aus zu machen. Zuzüglich sind die Areale meines Erachtens sehr viel größer, als noch auf dem Mega Drive. Wer nun schon die Remake-Keule schwingen möchte, dem sei gesagt, dass abseits der bekannten Zonen natürlich auch neue Levels hinzugefügt worden sind, wie zum Beispiel ein Fernsehstudio oder der Wilde Westen. Und wem das noch nicht genug ist, kann sich über Bonus-Levels und einige Easter Eggs freuen.

Sonic Mania_20170815153629

 


Gemeinsam auf dem Sofa zocken?

Habe ich schon erwähnt, dass ihr mit Sonic, Tails oder auch Knuckles spielen könnt? Jeder von ihnen hat verschiedene Fähigkeiten und um ehrlich zu sein, wird das Spielen durch diese beiden Charaktere sogar vereinfacht, da Tails mit seinem Helikopterschweif die Möglichkeit besitzt zu fliegen und Knuckles gerne klettert und seine Muskeln spielen lässt. Wir können das Spiel auch im Koop zusammen mit einer Freundin oder einem Freund spielen, wobei erwähnt sei, dass es keinen Splitscreen gibt und wir uns nicht zu weit voneinander entfernen sollten. Zuzüglich gibt es noch einen Wettkampfmodus, in dem wir ebenfalls zusammen auf der Couch gegeneinander antreten können. In diesem Modus geht es darum, in einem Parcour möglichst viele Ringe zu sammeln und als erstes über die Ziellinie zu gelangen. Und für die besonders schnellen und erfahrenen Sonic-Spieler wurde ein Time Attack-Modus hinzugefügt, in dem die Bestzeiten auch online verewigt werden können.


100 % Mega Drive Feeling

Grafisch wirkt Sonic Mania zwar etwas sauberer und detailreicher als die Megadrive-Sonics, kann aber vor allem durch die Feinheiten in den Bewegungen der Figuren und witzigen Gesichtsausdrücken glänzen. So etwas lässt sich heutzutage einfach besser darstellen. Ausschließlich die 3D Bonuslevel sehen absolut nicht mehr zeitgemäß aus, auch wenn es den alten Charme widerspiegelt. Für das richtige Retrofeeling kann natürlich ein Filter genutzt werden, mit dem der riesen LED-TV auf einmal wirkt, wie eine Röhre. Technisch läuft das Spiel flüssig und fühlt sich haargenau so an, wie früher. Und das ist auch gut so, auch wenn man durch Geschwindigkeit hier und da hängen bleibt oder unerwartet zurückgeschleudert wird. Da hilft es, sich die Level haargenau einzuprägen.

 

 


sonic-hedgehog-pixelart-sonikkudrawings   Fazit

 

Sonic is dead? Niemals! Mit Sonic Mania wurde bewiesen, dass es auch in der heutigen Zeit noch ein gutes Sonic Spiel geben kann. Endlich wurde der Retrocharme, das geniale Gameplay und der Look so stimmig zusammengefügt, dass ich eine Zone nach der anderen spielte und mich permanent freute, nicht über dieses Spiel meckern zu müssen. Natürlich hätten die Bonusstages besser umgesetzt und vor allem besser aussehen können und auch ein Splitscreen-Modus wäre für den Koop gar nicht mal schlecht gewesen. Trotzdem ist Sonic Mania mit Abstand eines der besten Sonics der letzten Jahre und ich freue mich sehr für SEGA und das Entwicklerteam hinter dem Spiel, das es so unfassbar toll geworden ist. Es wird bei neuen Spielern aufgrund der Schwierigkeit zwar wenig Anklang finden, aber für Fans ist es nach all den schlechten Sonic-Jahren ein absoluter Erfolg und Grund zur Freude. Mehr davon bitte!


Meine Wertung

Final Thoughts

Sonic is dead? Niemals! Mit Sonic Mania wurde bewiesen, dass es auch in der heutigen Zeit noch ein gutes Sonic Spiel geben kann. Endlich wurde der Retrocharme, das geniale Gameplay und der Look so stimmig zusammengefügt, dass ich eine Zone nach der anderen spielte und mich permanent freute, nicht über dieses Spiel meckern zu müssen. Natürlich hätten die Bonusstages besser umgesetzt und vor allem besser aussehen können und auch ein Splitscreen-Modus wäre für den Koop gar nicht mal schlecht gewesen. Trotzdem ist Sonic Mania mit Abstand eines der besten Sonics der letzten Jahre und ich freue mich sehr für SEGA und das Entwicklerteam hinter dem Spiel, das es so unfassbar toll geworden ist. Es wird bei neuen Spielern aufgrund der Schwierigkeit zwar wenig Anklang finden, aber für Fans ist es nach all den schlechten Sonic-Jahren ein absoluter Erfolg und Grund zur Freude. Mehr davon bitte!

Overall Score 4.2 Sonic is back!
Readers Rating
7 votes
3.5

Magst du's retro?

Hol's Dir!

3 Kommentare zu Sonic Mania

  1. KnucklesFan

    Hab den Test auf Steam entdeckt. Wieso habt ihr das Spiel schon?

    Sieht aber so aus, als wäre das wirklich ein gutes Sonic Spiel.

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.