SHADOW OF THE COLOSSUS™_20180211165354 Test

Shadow of the Colossus


Wir schreiben das Jahr 2006. Ich selbst war 25 Jahre alt, in der besten Disko- und Partyzeit, dennoch zog es mich immer wieder an meine Playstation 2 um mir selbst Ruhe zu gönnen und in eine andere Welt einzutauchen. Shadow of the Colossus war damals eher ein Frustkauf. Ich erinnere mich noch ganz genau an das Coverartwork des Pappschubers meiner Special Edition. Ein riesiger Koloss, der das ganze Bild einnahm und weiter unten ein junger Mann mit einem aufbäumenden Pferd, der ein Schwert in die Luft hielt. Ich musste es haben. Ohne jetzt so viel über die vermeintlich guten alten Zeiten zu reden, möchte ich Euch in diesem Test mitteilen, warum Shadow of the Colossus auch auf der Playstation 4 spielenswert ist und warum, oder gerade weil man dieses Spiel noch nie spielte, nachholen sollte.

PWRimage08


Geschichte

Wir schlüpfen in die Rolle des Protagonisten Wander, der ein junges Mädchen retten möchte, welches durch eine Opferung zu Tode gekommen ist. Wir reiten mit unserem Pferd Agro in ein fernes und wunderschönes Land, in dem ein Tempel ist, der große Macht besitzen soll. Wir legen das Mädchen Mono auf einen steinernen Schrein und hoffen, sie wieder zum Leben erwecken zu können. Wir werden von bedrohlichen Schattenkreaturen umzingelt, die uns in ihr Reich ziehen wollen und als unser Held Wander sein Schwert zieht, verschwinden diese Kreaturen wie von Geisterhand. Eine göttliche Stimme teilt uns mit, dass wir ein Schwert besitzen, welches unglaubliche Kraft in sich trägt und alles zerstören kann. Die Stimme spricht zu uns, dass wir zunächst 16 Kolosse besiegen müssen, um die Macht Tote wieder zum Leben zu erwecken freisetzen zu können. Wir zögern nicht lang und machen uns auf die Suche nach dem ersten Koloss.


Die Kolosse

Alle 16 Kolosse repräsentieren ein bestimmtes Wesen aus der Natur oder der Mythologie. Auf unserer Reise begegnen wir einem Minotauros, einem Ritter, einem riesigen Sandwurm, Seeungeheuer, einem mächtigen Vogel und vielen anderen gigantischen Kolossen. Jeder einzelne Koloss ist sagenhaft in Szene gesetzt und jeder hat auch seine ganz eigenen Verhaltensweisen und Schwachstellen. In der Regel haben die Kolosse zwei bis drei Schwachstellen, die wir finden und mit unserem mächtigen Schwert bearbeiten müssen um den Koloss in die Knie zu zwingen und letztendlich zu besiegen. Auf einer höheren Schwierigkeitsstufe sind die Schwachstellen sogar an anderen, mehr fordernden Stellen.

PWRimage12

PWRimage18Begegnen wir einem Koloss ist Taktik gefragt. Erst einmal müssen wir beobachten, wie sich ein Koloss verhält, gegebenenfalls sogar mit unserem Pfeil und Bogen anlocken und auf uns aufmerksam machen, sodass der Koloss sich anders bewegt und wir einen Punkt haben um auf diesen hinauf zu klettern. Das Klettern an sich fordert auch seine Taktik: Wie erreiche ich am effektivsten die Schwachstellen, ohne herunterzufallen. Herunterfallen ist keine Schande- dann versuchen wir es erneut, dennoch sollte man seine Gesundheitsanzeige im Auge behalten, da wir durch einen gegebenenfalls harten Aufprall etwas Gesundheit verlieren. Haben wir es geschafft, eine Schwachstelle zu erreichen, sollten wir nicht lange überlegen und unser Schwert hineinbohren. Klingt brutal, ich weiß, aber das Erlegen der Kolosse ist nun mal die einzige Möglichkeit das Mädchen wieder zum Leben zu erwecken und die göttliche Macht freizusetzen. Ab und an wechseln auch mal die Schwachstellen der Kolosse, leuchten sie blau und nimmt die Lebensanzeige des Koloss bei Angriff ab, dann sind sie aktiv. Ist dies nicht der Fall, dann auf zum nächsten Punkt. Dies geschieht intuitiv und sollte nicht schwer zu meistern sein.


Die Verbesserungen

Im Jahre 2011 erschien für die Playstation 3 eine neu aufgearbeitete Version von Shadow of the Colossus, die Unterstützung von High Definition sowie stereokopischem 3D bietet und als Bundle zusammen mit dem Spiel ICO verkauft wurde. Warum sollte man dennoch zur Playstation 4 Variante greifen? Entweder hast du das Spiel noch nicht gespielt, dann solltest du auf jeden Fall zugreifen, alleine um kein kleines Meisterwerk zu verpassen, hast du es bereits auf PS2 oder PS3 gespielt, dann wird dir die PS4 Version sicherlich mit seinen erweiterten Darstellungsmöglichkeiten und der Pro-Unterstützung in 4K gefallen. Zudem bekommen wir einen zusätzlichen Fotomodus sowie eine alternative Steuerung.


Gameplay

Oh Leute, was höre ich hier und da für Gemecker auf Twitter. Klar könnte man sich über die Steuerung beschweren, aber das macht aus meinen Augen keinen Sinn, da man zu einer alternativen Steuerungsvariante greifen könnte. Natürlich könnte das Nachjustieren der Kamera nerven, aber, und damit Hand aufs Herz, nach 10 Minuten hatte ich das Gameplay verinnerlicht und stellte für mich persönlich überhaupt kein Problem dar. Hier merkt man sicherlich, dass die Entwickler schon damals auf der PS2 mit Shadow of the Colossus mehr wollten, als technisch möglich war.

PWRimage19

Unser Held Wander ist mit zwei Waffen ausgestattet. Zum einen besitzt er das mächtige Schwert, welches nicht nur dazu dient, die gigantischen Kolosse zu besiegen, sondern auch um Wander den Weg zum nächsten Ziel anzuzeigen indem er sein Schwert in den sonnigen Himmel streckt und dadurch Strahlen ihm den Weg weisen.

SHADOW OF THE COLOSSUS™_20180207221148

Pfeil und Bogen dient nicht nur dazu um Kolosse abzulenken, oder um damit auf sich aufmerksam zu machen, sondern auch dazu, zum Beispiel Früchte von den Bäumen zu schießen oder Eidechsen zu erlegen. Früchte dienen dazu unsere Lebensenergie dauerhaft zu erhöhen. Normale Eidechsen sind eine Sammeloption für eine Trophäe und leuchtende Eidechsen erhöhen unsere Ausdauer, die dringend benötigt wird, damit wir uns länger beim Klettern festhalten können.

In der Welt von Shadow of the Colossus finden wir noch einige Schreine, die wir aktivieren können. Alle kleinen Schreine beherbergen eine Steintafel, vor der wir niederknien können. Ist die Steintafel aktiviert, fängt diese an zu leuchten und speichert zugleich unseren Spielfortschritt. Keine Sorge, wir können auch unser Spiel an jeder Stelle beliebig manuell speichern.

SHADOW OF THE COLOSSUS™_20180207210638

PWRimage10An unserer Seite ist unser treuer Freund, unser Pferd Agro, der uns auf Schritt und Tritt begleitet. Ist Agro gerade mal verhindert, reicht ein Pfiff oder ein Ruf, schon ist er wieder zur Stelle. Klar stellt sich Agro bei Kämpfen mit den Kolossen hinten an, jedoch hilft er uns, schnell durch die Welt von A nach B zu gelangen, ohne große Laufwege auf uns nehmen zu müssen.


Der Fotomodus

Der Fotomodus ist ein schönes Zusatzgimmick für Screenshot –Fans. Hier kann man seine eigenen Bilder noch mal richtig schön in Szene setzen, die Kamera nach Belieben justieren und drehen, Filter benutzen und und und. Dank der Share-Taste könnt Ihr Eure Bilder direkt auf den sozialen Plattformen teilen und anderen einen Augasmus bescheren… oder einfach nur angeben.


Fazit

Shadow of the Colossus ist sicherlich nicht ein Spiel für Jedermann, aber jeder, der sich auf eine wunderschöne, abenteuerliche und aufregende Reise begeben und eindrucksvolle Kolosse bezwingen möchte ist hier zu Hause. Des Öfteren läuft man mit seinem Pferd Agro einfach nur durch die Welt und genießt die atemberaubende Landschaft. Bist du ein Spieler mit viel Herz und Emotion, bekommst du hier ein Spiel in dem sehr viel Liebe steckt und trotz weniger Worte ein eigenes Märchen erzählt. Ein paar Abstriche könnte die Steuerung verbuchen, die nicht auf Anhieb für jeden leicht zugänglich, trotz optionaler Steuerung, zu sein scheint. Auch unser Pferd Agro kann hier uns da ein paar offene Passagen nicht passieren, da merkt man sicherlich die PS2 Ursprünge, jedoch ist dies für mich Meckern auf hohem Niveau. Der Soundtrack ist sagenhaft- alleine wenn man voller Ehrfurcht den Kolossen begegnet und diese bezwingt bekommt man epochale und heroische Orchestereinlagen, einfach großartig. Man sollte dennoch tunlichst vermeiden ein Shadow of the Colossus mit Spielen wie Legend of Zelda zu vergleichen, denn Shadow of the Colossus spielt in einer Klasse für sich: Es ist ruhig, hat seinen ganz eigenen, langsamen Spielfluss und möchte genossen werden. Es ist episch, majestätisch, emotional, fantasievoll und atemberaubend und sicherlich fallen mir noch andere gigantische Adjektive ein, die ich anhängen könnte. Ein wahres Kunstwerk, welches auch nach über zehn Jahren durchaus gespielt und erlebt werden will. Shadow of the Colossus ist der Rastpunkt in Spielen inmitten der Triple-A-Hölle. DU solltest es spielen, Dank‘ mir später.

PWRimage17

Meine Wertung

Final Thoughts

Shadow of the Colossus ist sicherlich nicht ein Spiel für Jedermann, aber jeder, der sich auf eine wunderschöne, abenteuerliche und aufregende Reise begeben und eindrucksvolle Kolosse bezwingen möchte ist hier zu Hause. Des Öfteren läuft man mit seinem Pferd Agro einfach nur durch die Welt und genießt die atemberaubende Landschaft. Bist du ein Spieler mit viel Herz und Emotion, bekommst du hier ein Spiel in dem sehr viel Liebe steckt und trotz weniger Worte ein eigenes Märchen erzählt. Ein paar Abstriche könnte die Steuerung verbuchen, die nicht auf Anhieb für jeden leicht zugänglich, trotz optionaler Steuerung, zu sein scheint. Auch unser Pferd Agro kann hier uns da ein paar offene Passagen nicht passieren, da merkt man sicherlich die PS2 Ursprünge, jedoch ist dies für mich Meckern auf hohem Niveau. Man sollte dennoch tunlichst vermeiden ein Shadow of the Colossus mit Spielen wie Legend of Zelda zu vergleichen, denn Shadow of the Colossus spielt in einer Klasse für sich: Es ist ruhig, hat seinen ganz eigenen, langsamen Spielfluss und möchte genossen werden. Ein wahres Kunstwerk, welches auch nach über zehn Jahren durchaus gespielt und erlebt werden will. Shadow of the Colossus ist der Rastpunkt in Spielen inmitten der Triple-A-Hölle. DU solltest es spielen, Dank‘ mir später.

Overall Score 4.7 (Noch immer) Eindrucksvoll
Readers Rating
2 votes
4.5

2 Kommentare zu Shadow of the Colossus

  1. Stephan

    Ich muss schon sagen:

    Shadow of the Colossus ist immer eines der Phänomene gewesen welche mich lange Zeit verfolgt haben, aber mangels Konsole um das Spiel zu spielen bin ich nie dazu gekommen. Dann hatte ich zuerst eine PS2 erstanden, und konnte das Spiel trotzdem noch nicht genießen, da der Gebrauchtpreis für das PS2 Spiel mir noch zu hoch war.
    Also hab ich gewartet, und wurde mit einer Version für die PS4 belohnt. Dieser Mythos um das bekämpfen der Kolosse, und die unterschiedlichen Taktiken hat mich immer begleitet… Und was soll ich sagen? Selbst ein Einsteiger, der auf bildgewaltige Darstellung steht wird nach so vielen Jahren nicht enttäuscht.

    Shadow of the Colossus ist ein Titel den man unbedingt mal gespielt haben sollte, und auch den Vergleich zur ursprünglichen Version nicht scheuen darf. Denn obwohl die Technik stark aufgewertet wurde bleibt ein Gameplay erhalten was nicht frei von Fehlern ist, aber trotzdem Spielerschaften mit dem gewissen Hang zum Arthaus von jung bis alt begeistern kann.

    Als Neuling in Shadow of the Colossus möchte ich gern in Zimmy’s Odé einstimmen, und singe mit.. Nachdem der Riese endlich liegt. 🙂

  2. Harald

    Seit dem allerersten Release wollte ich es mir immer kaufen und immer wieder kam irgendetwas dazwischen aber dieses mal werde ich es endlich nachholen. Spiel ist bestellt und ich freu mich drauf wie ein paniertes Schnitzel! 🙂

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.