Thumbnail Test

Pizza Connection 3


Ich kann von Pizza gar nicht genug bekommen und sehe sie schon lange als eines meiner absoluten Lieblingsessen an. Als vor 17 Jahren also Pizza Connection 2 erschien, konnte ich eine für mich nahezu perfekte Wirtschaftssimulation spielen. Ich hätte niemals erwartet, dass nach all den Jahren doch noch der dritte Teil der Reihe erscheinen würde, aber da lag ich offensichtlich falsch. Mit Gentlymad als neuem Entwickler und Assemble Entertainment als Publisher ist das frisch gebackene Pizza Connection 3 endlich erhältlich und ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, erneut virtuelle Pizzen zu backen, Restaurants zu eröffnen und meine Mitstreiter auszuschalten. Funktioniert das Rezept hinter dem sich neue Pizzabäcker verstecken aber auch heute noch?


Same procedure as 2001

Geändert hat sich bei Pizza Connection 3 im Vergleich zu seinem Vorgänger kaum etwas. Wir erstellen uns einen Charakter und den Namen unserer Restaurantkette, suchen uns ein passendes Logo aus – bei uns eine Toilette mit passendem PWRUP-Lila, halten Ausschau nach einem Lokal, das wir führen wollen, backen Pizzen, sabotieren unsere Mitstreiter oder stellen verschiedenste Kundengruppen zufrieden. Und genau das haben wir tatsächlich bereits im Jahr 2001 auf einem schwächeren PC und sogar ohne Steam oder GOG.com getan, heute unvorstellbar. Ziel ist es natürlich in der Kampagne oder im freien Modus zu einem erfolgreichen Geschäftsmann oder einer erfolgreichen Geschäftsfrau zu werden und mit leckeren Pizzen zu überzeugen.


Das richtige Geschäftsmodell

Bevor es aber losgehen kann, suchen wir uns im Kampagnen- und freienPizza Modus ein Lokal aus, mit dem wir starten wollen und welches sich bestenfalls in einer vielversprechenden Gegend befindet, wie zum Beispiel in der Nähe von Wahrzeichen. Dieses können wir mit den uns zur Verfügung gestellten Mitteln und je nach Forschungsfortschritt ausbauen, individualisieren und einrichten, wobei es hierbei lediglich um verschiedene Tische und Stühle, Pflanzen, Lampen oder auch Öfen geht. Die enthaltenen Arcade-Automaten sind wiederum ein nettes Gimmick, die zuzüglich cool aussehen.

Doch ein hübsches Restaurant reicht noch lange nicht aus, denn ohne die passenden und qualifizierten Mitarbeiter bleibt der Ofen kalt und unsere Räumlichkeiten geschlossen. Wir benötigen Pizzabäcker, Servicekräfte oder Pizzaboten, um auch die Leute mit Pizza zu beglücken, welche Zuhause vor ihren PCs sitzen und währenddessen vielleicht sogar ein altes Pizza Connection spielen. Der Kunde sollte bei uns immer an oberster Stelle stehen, weshalb wir beim Einstellen unserer Arbeitskräfte zwar auf unsere finanziellen Mittel, aber auch deren Qualitäten achten sollten. Je besser und schneller der Pizzabäcker, desto leckerer die Pizzen und zufriedener die Kunden, usw.. Darüber hinaus ist es auch unsere Aufgabe darauf zu achten, zu welchen Uhrzeiten die Öffnungszeiten und Schichten unserer Mitarbeiter sinnig sind und wann wir das Lokal ruhig geschlossen lassen können. Durch Werbung in Form von Werbetafeln, TV-Spots oder auch Maskottchen, die wir leider per Mausklick umherschicken müssen, erreichen wir zuzüglich noch eine größere Zahl an Kundschaft.

Mindestens genauso wichtig ist unsere Speisekarte. Die verschiedenen Bevölkerungsgruppen wie Teenager, Bonzen, Gruftis oder Arbeiter haben allesamt großen Hunger, unterschiedliche Geschmäcker und Verdienste. Während bei Teenies oftmals eine leicht belegte und günstige Margherita Anklang findet, können wir bei den Bonzen mit Kaviar und Hummer auf der Pizza überzeugen.


Das virtuelle Pizza backen

Der wahrscheinlich beliebteste Modus aus Pizza Connection 3 ist der Pizza Creator. Hier können wir die Pizzen erstellen, die hinterher auf unserer Speisekarte landen werden. Wollen wir Teig klassisch in runder Form als Grundlage nutzen oder vielleicht sogar etwas ausgefallenes Kreieren? Dann können wir diesen nach Belieben in alle Richtungen ziehen, allerdings nicht ganz ohne Widerstand. Der Teig soll der Realität ähneln, ist in meinen Augen allerdings immer noch nicht mit einem echten zu vergleichen, sondern noch viel komplizierter. Anstatt authentisch zu wirken, nervt diese Eigenschaft in Pizza Connection 3 also nur.

PWRimage02Das Belegen der Pizza wiederum geht super einfach von der Hand. Wir können zwischen verschiedenen Zutaten entscheiden und diese in drei verschiedenen Größen auf der Pizza platzieren. So findet beispielsweise klein gehackter Thunfisch oder aber auch eine komplette Thunfischdose einen Platz auf unserem Teig. Leider fehlt im aktuellen Teil die Funktion, dass wir unter anderem auch einzelne Maiskörner oder ähnliches auswählen können. Das Individualisieren fällt so leider unnötig schwierig aus und wir sind als Spieler im Vergleich zum Vorgänger durchaus eingeschränkt. Auch die Zutatenauswahl sah schon einmal besser aus. Es sind zwar nahezu alle klassischen Zutaten oder auch Insekten mit am Start, bei längerem Spielen wiederholen sich diese allerdings schnell, wenn wir Wert darauf legen leckere Pizzen in unserem Restaurant zu führen.

Eines wird jedem Spieler sehr schnell passieren. Wir bauen unsere Lieblingspizza aus dem echten Leben exakt so nach, wie wir sie essen und lieben, die Gäste in Pizza Connection 3 finden diese allerdings furchtbar. Das hat den Grund, dass wir recht wenig Spielraum bei der Menge vom Belag haben. Ein paar Scheiben Salami, Zwiebelringe, Gewürze und etwas Käse und schon sind gleich mehrere Kundengruppen unzufrieden. Also löschen wir ein paar Zutaten und nehmen eine leicht belegte Pizza in unserer Speisekarte auf, die wir in der Realität so niemals essen würden. Im Zweifelsfall besteht allerdings die Möglichkeit einen Chefkoch zu ordern, welcher uns eine perfekt abgeschmeckte Pizza aus dem Ärmel zaubern kann. Ich muss gestehen, dass ich diese Funktion nach wenigen Stunden bevorzugt habe. Auch ein virtueller Koch ist nämlich unzufrieden, wenn seine Lieblingspizzen nicht bestellt werden.


Per Sabotage zum Erfolg?

Auch in Pizza Connection 3 können wir versuchen mit weniger legalen Mitteln den bis zu drei gegnerischen Restaurants in der Stadt zu schaden. Legal, illegal, scheißegal – wir stellen also Handlanger, Krawallmacher oder Mafiosi für einen Einsatz ein und schicken diese zu gegnerischen Lokalen, Lagern und ähnlichem, um ihnen beispielsweise mit einer Ladung Kakerlaken oder einem zerstörten Restaurant zu schaden. Leider werden sie, wie auch die Maskottchen, von uns per Mausklick gesteuert und an ihr Ziel begleitet. Diese halten sich haargenau an Verkehrsregeln, bleiben ordnungsgemäß stehen oder reagieren nicht rechtzeitig, wenn sie in den Radius eines wachsamen Polizisten gelangen. Einmal nicht aufgepasst, prügeln sich Verbrecher und Polizist und unser eingesetztes Geld war umsonst. Sollte es uns aber gelingen einem Lokal tatsächlich zu schaden, ist der Effekt so gering, dass man sich die Arbeit und das lästige Klicken letztendlich doch sparen kann.

PWRimage06


Anstrengende Kampagne und der Spaß im freien Modus

Pizza Connection 3 lässt sich in zwei verschiedenen Modi spielen, die wir von Beginn an auswählen können. InPWRimage09 der Kampagne arbeiten wir uns mit kleineren Story-Elementen und Aufgaben hoch, bis wir am Ende alle Missionen der Kampagne erledigt und bestanden haben. Pro Stadt gibt es verschiedene Kapitel zu bestreiten, bis wir die nächste freispielen. Enthalten sind Rom, London, Berlin, Washington, Paris, Sydney und Madrid, die allesamt mit passender Hintergrundmusik und einigen putzigen Wahrzeichen und Details ausgestattet sind. Allerdings sind die zu bestehenden Aufgaben und Missionen an einigen Stellen sehr schwierig zu bestehen, da wir vor allem zu Anfang des Spiels mit wenig Geld auskommen müssen und uns mit der Erhöhung unseres Kredits leicht in den Ruin treiben können. Vergesst also trotz des automatischen Speicherns nicht, auch mal selbst Hand anzulegen und den Save-Button zu drücken.

Der freie Modus ist in meinen Augen sehr viel attraktiver. Wir suchen uns eine Stadt aus, stellen verschiedene Feinheiten wie die Bevölkerungsdichte, Konkurrenz, Kontostand zu Beginn des Spiels, das Spielziel etc. ein und können es sehr viel lockerer angehen, in dem wir uns austoben und unserer Kreativität, so sehr es das Spiel zulässt, freien Lauf lassen. Zwischendurch können wir aber auch hier kleinere Aufgaben annehmen und erfüllen, um uns einen Bonus zu erspielen. Dies ist aber keine Pflicht.


Technische Schwierigkeiten

Tja, selbst in den höchsten Einstellungen sieht Pizza Connection 3 zwar nicht schlecht, aber alles andere als zeitgemäß aus. Was mich als eigentliche Konsolenspielerin nicht stört, trifft bei eingefleischten PClern auf Unverständnis und Ärger, weshalb ich diesen Negativpunkt auf jeden Fall erwähnen möchte. Die Pizzen sehen mit den passenden Zutaten allerdings super lecker und toll aus, weshalb ich seit einigen Tagen andauernd Hunger auf eine leckere Pizza habe. Dort kann das Spiel also wieder punkten.

Die Steuerung bereitet aber sogar nach den ersten Verbesserungen durch Updates weiterhin Probleme, reagiert an manchen Stellen zu langsam oder gar nicht und fühlt sich nicht hundertprozentig ausgereift an. Was die Komplikationen zum Release von Pizza Connection 3 angeht, ist es für mich unbegreiflich, wie das Spiel mit einigen Bugs und fehlenden oder fehlerhaften Elementen im Spiel trotz einer kleinen Verschiebung erscheinen konnte. Wir Spieler können es verschmerzen, wenn es ein halbes Jahr später erscheint und wir dafür ein sauberes und vollendetes Spiel in unseren Händen halten oder aktivieren.


Fazit

Nach der gamescom letzten Jahres freute ich mich unheimlich auf Pizza Connection 3 und den neumodischen Aufguss von einem meiner Lieblingsspiele aus dem Simulationsbereich inkl. Pizza-Bonus. Leider bin ich mit dem Endprodukt mit und ohne Patches nicht zufrieden. Viele Elemente des Spiels sind noch nicht ausgereift genug, die träge Steuerung erschwert uns das Spielen und vor allem das Einrichten unseres Restaurants mit viel zu wenigen Mitteln und auch die Menge der Zutaten können einem waschechten Pizza Connection-Fan einfach nicht genügen. Manchmal reicht es also doch nicht aus, eine Lizenz zu erwerben und nach Jahren einen neuen Teil der Reihe zu entwickeln. Ein HD-Remaster oder Remake von Pizza Connection 2, und dafür lege ich meine Hand in den Pizza-Ofen, wäre sehr viel lohnenswerter gewesen und mit einer guten Umsetzung besser bei den Fans angekommen. Pizza Connection 3 ist kein schlechtes Spiel und weiß im freien Modus und dem Pizza Creator mit einem recht hohen Spaßfaktor zu überzeugen, hat den Namen Pizza Connection in meinen Augen aber leider nicht verdient. Und mit den Bugs und fehlenden Feinheiten hätte es definitiv eine weitere Verschiebung auf dem Release-Kalender erhalten müssen.

Meine Wertung

Final Thoughts

Nach der gamescom letzten Jahres freute ich mich unheimlich auf Pizza Connection 3 und den neumodischen Aufguss von einem meiner Lieblingsspiele aus dem Simulationsbereich inkl. Pizza-Bonus. Leider bin ich mit dem Endprodukt mit und ohne Patches nicht zufrieden. Viele Elemente des Spiels sind noch nicht ausgereift genug, die träge Steuerung erschwert uns das Spielen und vor allem das Einrichten unseres Restaurants mit viel zu wenigen Mitteln und auch die Menge der Zutaten können einem waschechten Pizza Connection-Fan einfach nicht genügen. Manchmal reicht es also doch nicht aus, eine Lizenz zu erwerben und nach Jahren einen neuen Teil der Reihe zu entwickeln. Ein HD-Remaster oder Remake von Pizza Connection 2, und dafür lege ich meine Hand in den Pizza-Ofen, wäre sehr viel lohnenswerter gewesen und mit einer guten Umsetzung besser bei den Fans angekommen. Pizza Connection 3 ist kein schlechtes Spiel und weiß im freien Modus und dem Pizza Creator mit einem recht hohen Spaßfaktor zu überzeugen, hat den Namen Pizza Connection in meinen Augen aber leider nicht verdient. Und mit den Bugs und fehlenden Feinheiten hätte es definitiv eine weitere Verschiebung auf dem Release-Kalender erhalten müssen.

Overall Score 2.8 Peccato!
Readers Rating
7 votes
2.1

Pizza Connection 3 gibt es auch als Retail-Version.

Hol sie Dir!

6 Kommentare zu Pizza Connection 3

  1. Lignum

    Vielen Dank für den Test, Lisa.
    Ich hatte mir tatsächlich recht große Hoffnungen gemacht.
    Dass es vor allem technisch nur minimale Fortschritte gemacht hat und spielerisch offenbar so keinerlei Innovationen (bis auf die Teigverformung) zu bieten hat, enttäuscht mich jetzt doch ein wenig. Vor allem, da die neue Gestaltungsoption für Pizzen offenbar nur negative Einflüsse auf den Appetit der Kundschaft hat und man sich letztlich doch wieder mit einem Rezept von der Stange behelfen muss, um den Hunger der Pizzabedürftigen angemessen zu stillen. :/

    Könnte mir vorstellen, dass es dem Entwickler einfach an hinreichendem Budget für mehr Features und Zeit für Bugfixing gemangelt hat.

    • Lisa

      Genauso ist es! Ich habe mich auch unheimlich auf das Spiel gefreut, da vor allem mit den heutigen technischen Mitteln und den Ideen einiger Studios einiges möglich wäre. Leider wurde es nicht komplett ausgenutzt und eine fast identische Formel erneut umgesetzt, die technisch veraltet und unvollendet umgesetzt wurde. 🙁

      Danke für deinen Kommentar!

  2. Harry

    Ich werde es mir bei gelegenheit mal ansehen, wenn die updates raus sind bzw mal nachgepatcht wurde. bis sjetzt scheint das ding unspielbar. trotzdem macht der test lust und hunger 😉

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.