MarioPartyStarRushThumbnail Test

Mario Party: Star Rush


1998 erschien der erste Teil der Mario Party Reihe, welche bis heute Generationen verbindet und auf Geburtstagen, Spielabenden oder auch mit einer kleinen Anzahl von Leuten auf dem Sofa immer wieder für gute Laune oder auch Wutanfälle bei Leuten, die nicht verlieren können, sorgt. Wahrscheinlich hat jeder Nintendo-Fan bereits mindestens einen Teil dieser Reihe gespielt und lieben gelernt. Der zuletzt erschienene Ableger für den 3DS, Mario Party: Island Tour wirkte leider noch etwas unausgereift und hatte mehrere Schwächen. Konnte Mario Party: Star Rush diese nun verbessern oder sollten wir uns lieber weiterhin mit älteren Mario Party Spielen zufriedenstellen?


Zimmy über die Neuerungen

Im Grundprinzip bleibt  Mario Party: Star Rush dem Franchise treu, jedoch sorgen die neuen Minispiele für frischen Wind und die Extras und die Amiiboeinbettung weiß zu gefallen. Wenn man das Spiel zuerst startet ist nicht wirklich viel zu sehen, denn wir bekommen die Charaktergalerie, die Toad Tour und die Minispiele zur Auswahl. Der wahre Umfang von Star Rush entfaltet sich erst, wenn man ein bisschen länger spielt und andere Modi und Extras freischaltet. Das motiviert ungemein und belohnt den Spieler zugleich. Außerdem steht jetzt nicht nur Mario im Fokus, sondern der knuddelige Toad und seine pilzköpfigen Freunde begrüßen Euch in der Toad Tour, aber das soll Euch Lisa gleich mal selbst erzählen…

image3


Toad-Tour – Lisa ist verliebt

Als riesengroßer Toad-Fan gefällt mir dieser Modus natürlich besonders gut. Bei der Toad-Tour schlüpft nämlich jeder Mitspieler in die Rolle eines Pilzkopfes, welche sich nur in den Farben unterscheiden. Das Spielprinzip ist sehr einfach zu erklären, Bowsers Schergen haben eine Menge Sterne gestohlen, welche von uns knuffigen Toads zurückgeholt werden müssen. Gespielt wird Mario Party-typisch auf einem Spielbrett auf welchem wir uns durch Würfeln fortbewegen müssen, Münzen und Sterne sammeln, Minispiele und letztendlich auch Bosskämpfe bestreiten. Auf mehreren Feldern sind bekannte Nintendo-Charaktere versteckt, die wir durch das Betreten des Feldes mit unserem Toad verbinden können. Haben wir einen oder mehrere Charaktere gesammelt, wie zum  Beispiel Yoshi, Peach oder Wario, können wir auswählen ob wir mit unserem Toad oder jemandem von ihnen weiterspielen möchten. In den Minispielen werden diese schließlich durch einen Bot gesteuert und helfen uns zuzüglich. Am Ende gewinnt der Toad, der die meisten Sterne gesammelt hat. Und der Spieler mit den meisten zusätzlichen Charakteren hat wirklich einen großen Vorteil gegenüber einsamen Toads oder welchen mit nur einer Begleitung. Erinnert irgendwie an einen Abschlussball. Ist man allein, hat man so gut wie verloren.


Lisa und die Minispiele

Auch Mario Party: Star Rush beinhaltet wie seine Vorgänger zuvor eine große Anzahl an Minispielen, nämlich über 50 Stück, die nach und nach freigespielt werden können. Auch bei den Minispielen können wir mit bis zu vier Spielern gegeneinander antreten, bekommen wir die menschlichen Spieler nicht komplett zusammen, werden diese durch teilweise sehr begabte Bots ersetzt. Oft genug wurde ich von dem Computer besiegt, obwohl ich die leichteste Schwierigkeitsstufe eingestellt hatte. Nichtsdestotrotz sind die Minispiele liebevoll und abwechslungsreich gestaltet und basieren in den meisten Fällen auf Glück oder Geschicklichkeit. Auch das Touchpad des 3DS und die Puste-Funktion sind wieder in diesen Spielen eingebaut worden. Wobei ich sagen muss, dass ich das Pusten in der Öffentlichkeit doch relativ unangenehm finde und es niemals unterwegs machen würde. Stellt Euch doch einfach mal vor Ihr sitzt im Zug und neben Euch pustet jemand wie verrückt in seinen 3DS oder tippt mit dem Stift ununterbrochen auf dem Touchpad herum… es wirkt doch irgendwie relativ komisch, oder?

image8


Münzenrennen, Lisa wird geldgeil!

In diesem Modus müssen wir möglichst schnell an das Ende des Spielfelds gelangen. Dies erreichen wir durch das Sammeln von Münzen in Minispielen, die mit 2-4 Spielern bestritten werden müssen.  Jede Münze bringt uns näher an unser Ziel. Wer also besonders gut in den Minispielen ist, hat die besten Chancen. Aber Achtung, unsere Mitspieler können uns mit verschiedenen Items das Leben schwer machen… oder wir ihnen. Ein lustiger und schneller Modus, in dem man sich perfekt gegenseitig auf die Palme bringen kann.

 


Lisas Ballonjagd

Bei der Ballonjagd müssen wir uns mit vier Spielern über das Spielfeld würfeln und dabei so viele Sterne wie möglich sammeln. Diese erhalten wir durch das Sammeln von Münzen und Münzballons sowie Sternenballons, durch die wir schließlich Minispiele starten können, in denen wir wiederum wieder weitere Münzen sammeln. Auch Bosskämpfe können wir in diesem Modus bestreiten und am Ende gewinnt wieder derjenige, der die meisten Münzen, beziehungsweise Sterne erspielt hat.


Lisa über „Vor und Zurück“

Dieser Modus hat es mir besonders angetan. Mit zwei Spielern treten wir gegeneinander auf einem Spielfeld an. Wir wählen uns am Anfang drei Charaktere aus, die von der einen Seite des Spielfelds zur anderen gelangen müssen. Die Charaktere sind kleine Spielsteine, welche auf drei verschiedenen Spuren an Fallen und den Charakteren des Gegners vorbeiziehen müssen. Ähnlich wie bei Mensch ärgere Dich nicht müssen die Figuren des Gegners durch das Überholen dieser für eine Runde aussetzen oder aber werden, wenn wir direkt auf deren Feld landen, zum Anfang des Spielfeldes zurückkatapultiert. Hier brauchen wir definitiv viel Glück und ein wenig Geschicklichkeit. Wir müssen uns unsere Züge gut überlegen, um letztendlich das Spiel gewinnen zu können. Der Spaßfaktor ist hier aber gerade durch das Ärgern des Gegners enorm hoch.

image2


Lisa und der nervige Kletterturm

In diesem Modus spielen nur wir allein. Es geht darum die Spitzen von sehr hohen Türmen zu erklimmen und Schritt für Schritt oben anzukommen. Natürlich werden wir auf dem Weg nach oben gestört, achtet also auf die verschiedenen Farben der Felder und nehmt Euch vor Sparky und seinen Elektroschocks und vielen weiteren Gefahren in Acht. Ehrlich gesagt ist der Kletterturm allerdings der Spielmodus bei Mario Party: Star Rush, welcher mir am wenigsten gefällt, daher ist es auch gar nicht so schlimm, dass der Kletterturm allein bestritten werden muss. Ich spiele Mario Party generell nur zusammen mit Freunden und in den seltensten Fällen allein.

 


Lisa über Buu Huus Blöcke

Buu Huus Blöcke ist ein Knobelspiel für zwei Spieler, welches nur im lokalen Modus zu bestreiten ist. Aufgabe ist es für uns Würfel zu drehen und waagerecht und senkrecht die gleichen Zahlen einer Gruppe von mindestens drei Würfeln zu erspielen. Diese verschwinden dann in Tetris und Columns Manier vom Bildschirm. Und um unseren Mitspieler zur Weißglut zu treiben, landen sie schließlich auf seinem Bildschirm. Ist der komplette Bildschirm des Gegners mit Würfeln gefüllt, hat dieser verloren und wir erhalten endlosen Ruhm… okay, das mit dem endlosen Ruhm war gelogen, aber dafür ärgert sich der Gegner unheimlich. Haben wir keinen lokalen Mitspieler den wir ärgern können, ist es möglich den Endlos-Modus gegen Buu Huu selbst zu bestreiten. Allerdings macht es doch viel mehr Spaß aus seinen besten Freunden Feinde werden zu lassen, wenn man gegen sie in dem Spiel gewinnt.


Die Musikbühne – Zimmy wird musikalisch

Ein Modus, den ich mir vom Umfang noch größer gewünscht hätte. Ihr kennt doch alle Guitar Hero und Co., oder? In dem Modus darf man mit bis zu vier Spielern sich ein Musikinstument schnappen und muss zum richtigen Zeitpunkt den Ton treffen. Ich finde den Modus superknuffig, aber leider gibt es zu wenige Lieder, die man spielen kann. Trotzdem habe ich noch etwas zu meckern: Die Töne, die man mit seinem Instrument (Querflöte, Trommel, Trompete, Geige) spielt, passen manchmal vom Klang her gar nicht zur Musik. Außerdem habe ich es noch nie geschafft, egal wie perfekt ich spielte, ein höheres Rating als die Note B zu bekommen. Habe ich zum Test absichtlich Noten verhauen, kam ich nie unter die Note C. Nicht besonders ausbalanciert, aber trotzdem ist das gemeinsame Musizieren superlustig und die bekannten Super Mario Songs gehen ins Ohr.


Zimmy und die Charaktergalerie

In der Charaktergalerie könnt Ihr Informationen zu den Charakteren aufrufen. Ein Gimmick ist, dass Ihr kompatible Amiibo mit Stempel versehen könnt, indem Ihr das entsprechende Amiibo einscannt. Irgendwelche Vorteile bringt das nicht mit sich, aber Sammler freuen sich über dieses Extra.


Amiibofunktion – Zimmy und die Sammelwut

Die Amiibofunktion ist in Mario Party: Star Rush sehr schön mit eingebunden und bietet uns viele Vorteile im Spiel. Die genauen Vorteile werde ich an dieser Stelle verraten: Benutzt Ihr ein Amiibo in der Toad-Tour oder in der Ballonjagd, steht Euch ein Partner zur Seite. Partner, die Ihr durch Amiibo bekommt, sind stärker als solche, die Ihr unterwegs im Spiel trefft. Der Charakter bringt außerdem einen Spezial-Würfel mit, der praktische Boni bietet. Sind auf dem Amiibo bereits Daten von Mario Party 10 gespeichert, erhält Euer Verbündeter einen Gold-, Silber- oder Bronzewürfel, je nachdem welche Farbe das Item hat, das aus Mario Party 10 gespeichert ist. Verwendet Ihr ein kompatibles Amiibo im Münzenrennen, könnt Ihr als der entsprechende Charakter spielen. Bringt Ihr ein Amiibo mit ins Rennen, kannst du jedes Item gleich doppelt verwenden. Scannt Ihr ein kompatibles Amiibo in Vor und Zurück, tritt ein Amiibo mit Würfel dem Spiel bei. Du kannst jeden Charakter aber nur einmal nutzen. Auch hier bekommt Ihr mit Mario Party 10 Daten einen Gold-, Silber- oder Bronzewürfel. Mit dem Amiibo von Dr. Mario könnt Ihr in der Musikbühne ein neues Lied freischalten. Buu Huu, erscheint im Hintergrund im Spiel Buu Huus Blöcke. Wenn Ihr im im Kletterturm auf einen Sparky trefft, kann man das Spielende hinauszögern, indem Ihr ein kompatibles Amiibo scannt. Wir dürfen dann an der gleichen Stelle weitermachen, aber man darf jede Figur nur einmal pro Tag verwenden. Zudem kann man in der Charaktergalerie eine Sammlung von Stempeln aufbauen. Cool, oder?
Kompatible Amiibo seht Ihr hier (klick).

MarioPartyStarRush_amiibo


Der Multiplayer (Party Guest) mit Zimmy

Wenn Ihr nur ein Spielmodul von Mario Party: Star Rush besitzt, müssen Eure Freunde nicht unbedingt in die Röhre gucken. Einfach aus dem Nintendo eShop Mario Party: Star Rush Party Guest herunterladen und zack, könnt Ihr mit nur einem Modul zu viert spielen. Das coolste daran ist, dass man mit Party Guest gemeinsam Punkte freispielen kann um zum Beispiel neue Spiele oder Charaktere freizuschalten. Kauft sich zu einem späteren Zeitpunkt einer Eurer Kumpel das Spiel, so kann er seine Erfolge übernehmen. Das Ganze könnt Ihr auch ohne Party Guest zusammen online spielen, jedoch wird in dem Modus der Punktestand der Gäste nicht gespeichert. Einen richtigen Onlinemodus gegen andere Spieler aus der Welt gibt es leider nicht, aber der Party Guest Modus ist schon mal ein guter und vor allem spaßbringender Anfang.

image6


Lisas Fazit

Mario Party: Star Rush gefällt mir schon viel besser als der Vorgänger. Es sind spaßigere und vor allem mehr Spielmodi enthalten, die auf längere Zeit gut unterhalten können. Für zwischendurch finde ich ein Mario Party immer wieder sehr unterhaltsam und war leider bei den letzten Veröffentlichungen etwas enttäuscht. Ich bin froh darüber, dass dies nun meines Erachtens wieder ausgeglichen wurde und man mit dem Titel ohne Bedenken viel Zeit verbringen kann. Ich habe Stunden damit verbracht mich zusammen mit Zimmy um die Münzen und Sterne zu kloppen und hatte dabei vor allem bei den vielen Minispielen und dem „Vor und Zurück“-Modus unendlich viel Spaß. Bei den Spiel-Modi, die für vier Spieler ausgelegt worden sind, hätte ich mich allerdings darüber gefreut diese auch im Coop bestreiten zu können. Leider hat das Spiel im Mehrspieler-Modus an mehreren unpassenden Stellen Ruckler, die in sehr hektischen Situationen wirklich nerven und uns durchaus den einen oder anderen Münzenverlust einbringen und auch bei Mario Party: Star Rush fehlt erneut ein Online-Multiplayer Modus in dem man auch gegen Spieler auf der ganzen Welt antreten kann, wie zum Beispiel bei Mario Kart 7 auf dem 3DS. Das würde ich beim nächsten Mario Party Titel wirklich toll finden und auch viel nutzen. Ansonsten bin ich wirklich sehr angetan von diesem Spiel und hoffe auch wieder auf ein stationäres Mario Party auf der Nintendo Switch. Denn Mario Party rockt einfach wie der Titel es schon sagt auf jeder Party und sorgt immer wieder für gute oder in manchen Fällen auch schlechte Laune bei schlechten Verlieren.

 


Zimmys Fazit

Yeah, endlich wieder ein neuer Mario Party Teil auf dem 3DS, der auch etwas taugt. Leider hat es auf der Wii U mit Mario Party 10 und auch mit Animal Crossing Amiibo Festival ja nicht wirklich geklappt und wir Spieler waren ziemlich und zu recht enttäuscht. Auch der Vorgänger des 3DS Mario Party: Island Tour war etwas unausgereift, der Star Rush Teil der Mario Party Serie stimmt uns jedoch wieder zufrieden. Leider gibt es auch wieder die Brettspielfunktion, warum auch immer sich Nintendo darauf eingeschossen hat, hätte man sich mit alteingesessenen Fans ein bisschen mehr arrangiert und zum Beispiel den klassischen Spielmodus zur Auswahl gelassen, aber trotz des Brettspiels macht Star Rush richtig Laune. Positiv zu erwähnen ist die nintendotypische Präsentation, viel Abwechslung und eine super Einbindung der 3DS Funktionen, sowie unserer Amiibo. In dem Vorgänger Island Tour nervte uns ein übermotivierter Toad, der uns ohne Vorspulfunktion immer und immer wieder die Regeln erklärte. Bei Star Rush wurde dies ausgebügelt: Wenn wir möchten, können wir uns die Regeln erklären lassen oder einen Übungsmodus starten und wenn nicht, dann werden wir wenigstens nicht gequält. Ab und zu werden wir das Gefühl nicht los, dass uns die Computergegner über den Tisch ziehen, auch wenn wir deren Schwierigkeit anpassen können. Die freischaltbaren Charaktere und die neuen Spielfunktionen wissen zu unterhalten und motivieren uns immer mehr Münzen zu sammeln. Was ich persönlich gerne nochmal positiv erwähnen möchte ist, dass ihr im lokalen Mehrspielermodus mit nur einem Modul gegen drei Eurer Freunde mit 3DS antreten könnt. Das ist ein ziemlicher Vorteil, wenn man nervige Geschwister hat, sodass man sich nicht um das Spielmodul kloppen muss. Warum jedoch ein Versus-Modus eingespart wurde bleibt mir rätselhaft. Aber psst, wo ist eigentlich die richtige Onlinefunktion? Bringt Nintendo noch eine richtige Onlinefunktion mit ein, wäre meine Punktevergabe rapide nach oben geschnellt. Lange Rede, kurzer Sinn: Lasst Euch von kritischen Stimmen nicht beeinflussen und ladet Euch zum Beispiel die Demo vom eShop herunter. Mario Party: Star Rush macht Spaß und wenn man diesen Weg weitergehen mag und dem Titel noch den letzten Schliff geben würde, wäre der nächste Titel auch auf unserer Konsole gerettet.

Unsere Wertung

Zimmys Wertung
Lisas Wertung
Final Thoughts

Mario Party: Star Rush gefällt uns schon viel besser als der Vorgänger. Es sind spaßigere und vor allem mehr Spielmodi enthalten, die auf längere Zeit gut unterhalten können. Leider hat das Spiel im Mehrspieler-Modus an mehreren unpassenden Stellen Ruckler, die in sehr hektischen Situationen wirklich nerven und uns durchaus den einen oder anderen Münzenverlust einbringen und auch bei Mario Party: Star Rush fehlt erneut ein Online-Multiplayer Modus in dem man auch gegen Spieler auf der ganzen Welt antreten kann, wie zum Beispiel bei Mario Kart 7 auf dem 3DS. Positiv zu erwähnen ist die nintendotypische Präsentation, viel Abwechslung und eine super Einbindung der 3DS Funktionen, sowie unserer Amiibo. Lasst Euch von kritischen Stimmen nicht beeinflussen und ladet Euch zum Beispiel die Demo vom eShop herunter. Mario Party: Star Rush macht Spaß und wenn man diesen Weg weitergehen mag und dem Titel noch den letzten Schliff geben würde, wäre der nächste Titel auch auf unserer Konsole gerettet.

Overall Score 3,7 Neuer Partywind
Readers Rating
3 votes
4,4

Mario Party-Spaß für alle zugleich! Warten war gestern - jetzt ziehen alle gleichzeitig!

Hol's Dir!

2 Kommentare zu Mario Party: Star Rush

  1. Harald

    War mir erst nicht sicher bei dem Teil, weil der davor keinen Spaß machte. Das star Rush ist aber mal was für meinen Sohn. Danke. Gekauft!

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.