KirbyBattleRoyale_PWRUP Test

Kirby Battle Royale


Als Nintendo bekannt gab einen Multiplayertitel für Kirby herauszubringen, spekulierte man, wie das letztendlich aussehen könnte. Wird man online gegen andere Gegner antreten und sich mit ihnen messen können? Wie umfangreich ist das Ganze? Kirby Battle Royale lieferte letztendlich einen ziemlich vorhersehbaren Spin-Off-Titel, aber lasst mich Euch den Titel mal von vorne vorstellen.

PWRimage2

Die Geschichte ist niedlich und Kirby-typisch erzählt: Kirby und sein Kumpel möchten bei König Dededes Wettbewerb mitmachen und einen gigantischen Kuchen gewinnen. Es handelt sich nicht um irgendeinen Kuchen, nein, es ist der schmackhafteste überhaupt. Wenn das nicht Grund genug ist, bei einem Wettbewerb mitzumachen und Prüfungen zu bestehen! Dedede wäre nicht der, den man kennt, hätte er nicht einen fiesen Plan um unsere rosa Knutschkugel aus dem Weg zu räumen. Der gehässige König hat eine Klonmaschine im Besitz, die weitere Kirby-Charaktere kreieren kann um unseren pinken Helden aus dem Weg zu räumen- oder zumindest das Leben schwer zu machen. Die Präsentation ist super und hat mich oft zum Schmunzeln gebracht.

PWRimage1

story_0713Erwähnenswert ist, dass trotz Minispielsammlung Kirby Battle Royale einen Storymodus besitzt. Natürlich können wir im Hauptmenü auch die Minispiele einzeln anwählen, sofern diese durch die Story freigeschaltet wurden. Es wird uns also nahe gelegt, diesen durchzuspielen um auch Punkte zu kassieren, die wir im Hauptmenü zum Beispiel in die Musikbibliothek, oder neue Kopfbedeckungen und Minispiele eintauschen können. Es gibt fünf Ligen in der wir uns hochkämpfen müssen um an den grandiosen Kuchen zu kommen. Auf der einen Seite bekommen wir ein paar lustige Bosskämpfe und spielen vieles im Spiel frei, auf der anderen Seite ist der Spaß in drei bis vier Stunden vorbei und wir bekommen lediglich zehn Kampfarten bzw. Minispiele serviert.

Einen Multiplayermodus gibt es zudem auch. Hier können wir gegen Gegner online, oder aber auch lokal antreten. Sehr lobenswert ist auch, dass dein lokaler Freund gegenüber kein extra Modul benötigt und ihr via Download-Spiel direkt loslegen könnt. Im Test ist mir aufgefallen, dass der Mitspieler ohne Modul nicht die gleichen Jingles und Musikstücke hört, wie derjenige mit der Kaufversion, dies bringt der Stimmung jedoch keinen Abbruch, denn spaßig waren die Multiplayerkämpfe zusammen im Team oder gegeneinander allemal.


Gameplay

Wenn wir das Spiel zum ersten Mal starten bekommen wir ein kurzes Tutorial, sowie auch, wenn wir eine Kampfart zum ersten Mal spielen. Kirby besitzt seine bekannten Angriffe: Sein normaler Angriff, der auch aufgeladen werden kann, einen Sprungknopf, der Kirby durch längeres Halten schweben lassen kann und einen Knopf, der uns erlaubt Gegenstände und Feinde aufzuheben und zu werfen.


Kampfarten

Die Qualität einzelner Kampfarten (Minispiele) ist unterschiedlich. Manche Kampfarten bestreitet man alleine und manche zusammen mit deinem KI-Kumpel, der aber durchaus anständige Arbeit leistet und dir eine echte Hilfe sein kann. Die Stärke der Gegner kann man im Einzelspielermodus anpassen, im Storymodus nimmt die Stärke je nach Liga zu. Schauen wir mal, was die einzelnen Kampfarten zu bieten haben.

Kampfarena: Wir treten gegen drei Gegner in einer Arena gegeneinander an. Der Kirby, der am Ende der Runde die meisten Gegner bezwungen hat, gewinnt.
Apfelhatz: Hier gilt es in einem Zeitlimit die meisten Äpfel zu sammeln. Wir können gegen einen Baum schlagen, dass diese auf den Boden zum Einsammeln fallen, oder wir beklauen unsere Rivalen. Diese tragen wir in die Falltür unseres Teams und werfen sie dort ab, um Punkte zu machen.
Münzjagd: Wir müssen mit unserem Kumpel Münzen sammeln und Angriffen des Gegnerteams ausweichen. Dabei gilt es stets, die Augen nach dem Geist offenzuhalten, der in der Arena umherspukt, wenn wir von ihm Besitz ergriffen haben, klaut dieser uns unsere Münzen. Indem wir direkt in andere Spieler in der Nähe hineinrennen, können wie diesen abschütteln. Das Team, das am Ende der Runde die meisten Münzen hat, gewinnt.

Rasende Rabauken: Wer das Motorrad an sich reißt, kann anderen Spielern Schaden zufügen. Wenn das Gefährt allerdings zu viele Treffer abkriegt, tritt der Schleudersitz in Kraft und der Kampf um die Steuerung beginnt von Neuen.
Ibiza_imageillust_ringo_0719_COLOR_500Köpfchen-Kampf: Das qualitativ beste Minispiel neben Apfelhatz. Hier beantworten wir kleine mathematische Fragen und stellen uns aufs Antwortfeld. Wir können unsere Gegner durch einige Hiebe davon abhalten, sich auch auf das Feld zu stellen. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt.
Raketenrivalen: Sammelt so viele Treibstoffteilchen wie möglich ein, bevor der Countdown beginnt. Springt schnell vor dem Abflug ins Raumschiff. Die Rakete, die die höchste Höhe erreicht, gewinnt.
Robo-Bonkers: Ladet Eure Kanonen mit Raketen im Teamwork. Robo-Bonkers ist irgendwann betäubt und kippt nach vorne, sodass wir Schaden anrichten können. Der Spieler, der den größten Schaden verursacht, ist der Sieger.

CI_3DS_KirbyBattleRoyale_cake_CMM_big
Schmetter-Hockey
: Hier schlagen oder werfen wir einen riesigen Puck auf unsere Rivalen, um Punkte zu erzielen. Der Puck kann auch von Wänden abprallen und Spieler in hohem Bogen davonschleudern, wenn er hart genug trifft.
Erzexpress: Wir sammeln vom Himmel fallendes Erz und legen es so schnell wie möglich in Waggons. Je größer das Erzstück, umso wertvoller ist es. Goldene Waggons und goldenes Erz verschaffen uns Extrapunkte.
Flaggenball: Der gegnerische Fahnenmast muss zerstört werden, indem unser Ball die Flagge unseres Gegners erreicht, bekommen wir einen Punkt. Der eigene Mast wird verteidigt, indem wir die Schüsse des anderen Teams blockieren und versuchen uns den Ball anzueignen.


Spezial-Power

CI_3DS_KirbyBattleRoyale_sword_image500wKirby konnte früher immer seine Feinde aufsaugen und sich deren Fähigkeiten annehmen. In Battle Royale ist das nicht möglich, denn wir müssen uns die Spezial-Powers erspielen und dürfen vor jedem Minispielantritt uns mit einer Spezial-Power ausrüsten. Je nach Fortschritt bekommen wir mehr Fähigkeiten und wir dürfen, sofern wir dies freigespielt haben, auch unsere Kopfbedeckung anpassen. Jede Spezial-Power hat seine eigene Fähigkeit oder Angriff. Das Schwert, womit wir anfangs ausgerüstet sind, ermöglicht schnelle und durchschlagende Angriffe, mit Bomben sprengen wir unsere Gegner in die Luft, mit der Käfer-Fähigkeit rammen wir unsere Gegner und nehmen sie direkt aufs Horn. Insgesamt gibt es 13 Fähigkeiten zu entdecken. Welche jedoch die für Euch taktisch klügere und passende ist, probiert Ihr am besten selbst aus.


Fazit

Mit Kirby Battle Royale bekommen wir eine Minispiel-Sammlung, nicht mehr und nicht weniger. Auch wenn die Geschichte knuddelig erzählt ist und ich durchaus ein Herz für den Kirby-Charme und auch die Präsentation habe, bekommen wir vom Umfang nicht viel geboten, was uns dauerhaft begeistern und motivieren kann. Lediglich zehn Minispiele sind in Kirby Battle Royale beinhaltet, welche in der Qualität variieren. Leider macht Nintendo immer wieder den Fehler und bringt Spin-Off-Titel von bekannten Franchises raus. Die Kirby-Haupttitel zum Beispiel bieten Kreativität, ein intelligentes Design und tolle Inhalte, welche bei Kirby Battle Royale teilweise auf der Strecke bleiben. Versteht mich nicht falsch: Kirby Battle Royale ist kein schlechtes Spiel, aber dennoch bleibt ein Gefühl von Copy und Paste, sowie könnte man noch ein paar mehr Minispiele obendrauf legen. Die Download-Spielfunktion ist eine wichtige Kaufentscheidung bei Familien, oder Leuten, die sich gerne mal zum 3DS-spielen mit Ihren Freunden verabreden. Dass diese Funktion implementiert worden ist, verdient ein großes Lob. Es fällt zwar in meiner Wertung nicht ins Gewicht, jedoch möchte ich anmerken, dass der 3D Modus nicht unterstützt wird. Meines Erachtens nicht schlimm, da ich in diesem kaum bis nie spiele.
Kurzum: Kirby Battle Royale ist etwas für Leute, die auf kurzweilige Multiplayerspiele mit Minispielen stehen und kein Problem mit Spin-Offs haben. Es hat viel Potenzial, welches es aber mit nur zehn Spielen im Gepäck und zu kurzer Spielzeit nicht ausschöpft und somit nicht als vollwertiges Produkt angesehen werden kann. Schauen wir mal, wie sich Mario Party: The Top 100 demnächst im Verhältnis schlägt.


Meine Wertung

Final Thoughts

Kirby Battle Royale ist etwas für Leute, die auf kurzweilige Multiplayerspiele mit Minispielen stehen und kein Problem mit Spin-Offs haben. Auch wenn die Geschichte knuddelig erzählt ist und ich durchaus ein Herz für den Kirby-Charme und auch die Präsentation habe, bekommen wir vom Umfang nicht viel geboten, was uns dauerhaft begeistern und motivieren kann. Lediglich zehn Minispiele sind in Kirby Battle Royale beinhaltet, welche in der Qualität variieren. Es hat viel Potenzial, welches es aber mit nur zehn Spielen im Gepäck und zu kurzer Spielzeit nicht ausschöpft und somit nicht als vollwertiges Produkt angesehen werden kann. Schauen wir mal, wie sich Mario Party: The Top 100 demnächst im Verhältnis schlägt.

Overall Score 2.9 Für Kids und Fans
Readers Rating
1 votes
2.6

1 Kommentar zu Kirby Battle Royale

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.