hermes-PWRUP Test

Hermes – Run à la carte


Videospiele müssen nicht immer eine tiefe Geschichte erzählen, ein komplexes Leveldesign haben, oder eine Steuerung mit gefühlt 100 Buttons und Befehlen vorweisen. Dass es auch anders geht und man trotzdem durchweg unterhalten wird und Spaß am Spielen hat, beweisen die Leute von Retroguru. Back to the roots ist hier angesagt und somit stellen wir Euch heute ein nettes Spiel für die Dreamcast vor.

hermes-screenshot-2


Story

Ja auch Jump n‘ Runs kommen nicht hundertprozentig ohne Story aus. Unser Held, der seinen Freunden unter dem Namen Hermes bekannt ist, lebt im Land der exquisiten Küche- Frankreich. Eines Tages hatte Hermes ein großes Verlangen nach gegrillten Hühnchen. Da sich ein Mann wie Hermes nicht damit zufrieden gibt, den nächsten Supermarkt aufzusuchen und ein Tiefkühl-Hühnchen holt, wetzt er sein Schlachtbeil und möchte sein selbst in der Farm freilaufend aufgezogenes Hühnchen schlachten. Cluck You! Auch ein Hühnchen hat seinen eigenen Willen und möchte natürlich nicht im Kochtopf landen. Das ist, wo unsere Geschichte beginnt…


Gameplay & Co.

Hermes – Run à la carte ist ein typisches sidescrolling Jump n’ Run der alten Schule. Wir spielen Hermes, der Jagd auf ein Hühnchen macht, welches aber immer kurz vor Levelende entwischt und eine neue Stage startet. Wie das Spiel ausgeht und ob Hermes zu seinem Hühnchen kommt, verraten wir an dieser Stelle natürlich nicht.

Wir hüpfen, klettern und tauchen unseren Weg zum Ziel. Hermes besitzt eine Anzeige, die seinen Hunger verdeutlicht, die auch den Lebensbalken darstellen soll. Mit jeder gegnerischen Berührung und nach einem gewissen Zeitlimit verliert dieser Balken an Energie. Wir können die Anzeige auch auffüllen, indem wir zum Beispiel rote Elixiere einsammeln, oder aber auch Donuts essen. Aber vorsicht- verzehrt Hermes zu viel Donuts, so muss er ganz dringend aufs Klo. Ab und an findet man auch eine Toilette, wo er sich erleichtern kann, findet er keine, so macht er sich in die Hose (kein Scherz) und wir verlieren eines unserer drei Leben.

hermes-screenshot-3

Das Spiel ist in der Schwierigkeit fordernd und mit aufsteigender Stage gibt es immer mal wieder Passagen, oder auch fiese Fallen, die einem Dark Souls gleichen und man ein lautes „Fuuu…!“ durch die Wohnung brüllt. Aber das ist genau das, was Spiele der alten Schule wollen: Zähne zusammenbeißen, lernen und nochmal versuchen. In Hermes können wir auch auf Highscorejagd gehen: Es gibt Punkte für eingesammelte Donuts oder für das Erledigen der Gegner.

greg


Sound

Der Sound hat es in sich. Das Spiel wird mit ausgezeichneter Chiptune begleitet, die so richtig schön ins Ohr geht und auch zum mitsummen einlädt. Hach, ich liebe das. Hier wurde richtig gut abgeliefert und ich möchte auch noch an dieser Stelle erwähnen, dass die Diskversion einen Soundtrack enthält. Sprich, ihr dürft die Dreamcast Disk auch in Eure CD Player legen und abgehen.


Fazit

Hermes – Run à la carte mag nicht das einfachste Spiel sein, aber das ist genau das, was wir Retrofans möchten. Heutzutage ist man ja immer überaus verwöhnt. Wenn man doch mal Game Over geht, darf man fairerweise in derselben Stage weitermachen, wo man KO gegangen ist, jedoch wird der Highscorecounter auf Null gesetzt, zudem gibt es fair gesetzte Checkpoints in der Mitte einer Stage. Hermes hat einen meines Erachtens ganz eigenen und lustigen Humor, gerne hätte dort noch für meinen Geschmack eine Schippe draufgelegt werden können. Das Gameplay ist top, das Leveldesign und der Humor super, 32 Stages inklusive Warp-Zones und Bosskampf, der Amiga Chiptune-Soundtrack fetzt- was will man mehr? Absolute Empfehlung für alle Retrofreunde.


In eigener Sache

Das Beste kommt am Schluss: Hermes – Run à la carte könnt Ihr kostenlos bei Retroguru runterladen. Ja wirklich, umsonst, für lau! Wollt Ihr doch eine physische Version, dann könnt Ihr diese für 15 Euro inklusive Versand bei DragonBox Shop Germany erwerben, dann bekommt Ihr sogar einen Comic dazu. An dieser Stelle sei Euch generell Retroguru ans Herz gelegt. Checkt mal die Seite und das Team ab, wenn Ihr zum Beispiel Fans von Giana Sisters seid, dann könnt Ihr Giana’s Return zocken.


Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.