desertbus-PWRUP1 Test

Desert Bus HD Remake


Jeder Spieler muss in seinem Gamingleben schon mindestens einmal etwas über das Spiel Desert Bus gehört haben. Kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich eine Neuauflage. Ganz so neu ist das Spielprinzip nicht- es wurden jedoch kleine aber feine Änderungen an dem Spiel vorgenommen, die das Spiel zu einer spaßbringenden Perle gestalten. Also schnallt Euch an: Desert Bus 2.0 is coming. Sogar in VR. Echt jetzt. Wir durften letzte Woche in Cleveland vor Ort das Game testen. Here we go.


Desert What?

Für die, die so wirklich rein gar nichts mit Desert Bus anfangen können, hier eine kleine geschichtliche Lektion: Im Jahr 1995 geriet das Thema Gewalt in Videospielen, Inhalte für Erwachsene und Zensur in den Medien auf Hochkurs. Die beiden Komödianten und Magier Penn und Teller arbeiteten zu dieser Zeit an einer Sammlung von Minispielen für Sega-CD namens Penn und Teller’s Smoke and Mirrors. Das Spiel wurde nie veröffentlicht, da die Unterstützung für die Sega CD eingestampft wurde, bevor das Spiel fertig war. Als die Medien behaupteten, dass alle Videospiele irgendeine Form von Gewalt beinhalten würden, präsentierten Penn und Teller ein Minispiel der Collection, welches absolut unanfechtbar war: Desert Bus.


Gameplay

Unsere Hauptaufgabe in dem Desert Bus HD Remake ist, einen Bus von Tucson, Arizona nach Las Vegas, Nevada zu fahren. In Echtzeit. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von unglaublichen 45 Meilen pro Stunde. Es dauert etwa acht Stunden, um den Lauf zu beenden, und wenn Ihr es geschafft habt, bekommt Ihr einen Punkt. Wenn Ihr auch noch die Rückfahrt nach Tucson zu macht, erzielt Ihr noch einen. Glaubt mir, das Spiel klingt langweilig, macht aber unglaublich viel Spaß. Versucht doch mal mit Euren Freunden Highscores aufzustellen. Das sind Spiele, die wir lieben. Rasant geht es auch im Bus zur Sache: Der Bus hat keine Passagiere, die Straße ist ganz gerade, und man kann nicht die Hände von der Steuerung nehmen, weil der Bus sonst ständig nach rechts in Richtung Graben läuft. Wenn Ihr von der Straße abkommt, werdet Ihr zum Startpunkt abgeschleppt. Selbstverständlich auch in Echtzeit. Ach, bevor ich es vergesse zu erwähnen: Das Spiel hat keine Pausetaste. Da sagt mal Jemand, Videospiele können nicht authentisch sein.

Genug zu dem altbekannten Gameplay. Lasst mich erzählen, welche Neuerungen uns im HD Remake erwarten.


HD Remake

Playlists

Endlich: Wir dürfen eigene Musikplaylisten erstellen- so wird uns auf der langen Reise nie langweilig warden. Das Desert Bus HD Remake besitzt wie in einem GTA oder Mafia eigene Radiosender, wo für jeden Musikgeschmack etwas dabei ist. Der Entwickler hat bereits bestätigte Rechte von knapp 100 Songs.

Verbesserte Grafik

Die Grafik hat uns wirklich umgehauen. Wer mich kennt, weiß, ich bin keine Grafikhure, aber verdammt… das sieht grandios real aus. Was uns ein bisschen ärgert ist die Tatsache, dass wir bis dato noch kein Bildmaterial zur Verfügung gestellt bekommen haben, welches wir seitens des Entwicklers veröffentlichen dürfen. Hier sind aber ein paar Facts über die Systemvoraussetzungen des PCs:

  • Prozessor: Intel i5 Processor oder vergleichbar mit min. 2.6 GHz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • Grafik: Nvidia Geforce GTX 560 oder vergleichbare AMD Radeon
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 45 GB verfügbarer Speicherplatz
  • Soundkarte: Ja
  • Keine Unterstützung von OnBoard Grafikkarten


Tages- und Nachtwechsel / Wetterwechsel

An dieser Stelle sei erwähnt, dass das Desert Bus HD Remake Wetterwechsel und Tages- und Nachtwechsel bietet. Regen ist hier die größte Neuerung. Der Entwickler setzt sensationell die Auswirkungen einer Regennassen Fahrbahn auf das Fahren um. Hier wird nicht nur eine nasse Strecke simuliert, sondern auch Pfützen und Aquaplaning eingesetzt, welche sich extrem auf das Fahrverhalten auswirken. Die Licht- und Regeneffekte sehen sehr gut aus. Das Wetter ist jedoch auf jeder Strecke vorgefertigt, ohne plötzliche Schauer oder dynamische Tageswechsel. Trotzdem: Hier wurde mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet und man sieht wie unser Scheibenwischer sich durch die an der Frontscheibe hochlaufenden Regentropfen kämpft.


Virtual Reality

Getestet haben wir den Virtual Reality Modus mit Sonys VR Brille und mit Oculus Rift. Wir bekommen ein hervorragendes Fahrgefühl vermittelt. Das Cockpit ist stimmig. Man hat durch den 3D-Effekt das Gefühl, dass man wirklich hinter dem Steuer sitzt. Dazu kommt aber noch, dass man sich im Bus umgucken kann. Man kann sich die Armaturen näher ansehen oder oben aus dem Fenster gucken. Oder aber man schaut sich um und blickt hinter die Rücksitze oder in die Rückspiegel. Ob ich nun allzu lange im VR Modus spielen würde sei mal dahin gestellt, zumindest gibt uns das Desert Bus HD Remake die Wahl zwischen Controller, Tastatur oder VR.


2 Player Coop-Action

Ganz neu ist das lokale Multiplayerfeature. Ihr dürft nicht nur alleine hinter dem Steuer Platz nehmen, sondern könnt nun auch gemeinsam auf Tour gehen. Der zweite Spieler nimmt zunächst als Beifahrer Platz, Ihr dürft Euch jedoch abwechseln und nach jeder längeren Fahrt an einer Haltestelle die Plätze tauschen. Groovy!


Online Multiplayer

Leider gibt es an dieser Stelle Punktabzug, da Ihr lediglich Freundes- und internationale Highscorelisten aufstellen könnt. An dieser Stelle hätten wir uns über einen echten Multiplayer und nicht nur einen lokalen Coop-Part gewünscht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.


DLC

Der Entwickler teilte unserem Team mit, dass auf der Retail-Version vom Desert Bus HD Remake plus 3 Download Strecken verfügbar sein werden, zuzüglich ist dem Spiel ein originales Desert Bus Durftbäumchen beigelegt. Spieler, die das Spiel per Download erwerben, können diese Strecken zwar auch downloaden, sind jedoch kostenpflichtig für rund 5 Euro pro Strecke. Alternative Strecken werden in Ghobi, Sahara und Karakum stattfinden. Weitere Inhalte sind bereits in Entwicklung. Ob diese auch finanziell zu Buche schlagen, wurde uns noch nicht beantwortet.


Fazit

Ganz klar hat das Desert Bus HD Remake einige Fehler vorzuweisen, trotz allem steht der Fahrspaß absolut im Vordergrund. Als Minuspunkt zu verbuchen ist die längere Installationsdauer und die Ladezeiten, sowie die Tatsache, dass ein echter online Multiplayermodus fehlt. Jedoch weiß uns der Spielumfang über Wochen zu beschäftigen, denn die Strecken sind ein Augenschmaus und das Desert Bus HD Remake gehört für mich bis dato trotz genannter Schwächen zu den besten Simulationsspielen des Jahres. Ein Pflichttitel für Nostalgiker und Fans.


Meine Wertung

Final Thoughts

Ganz klar hat das Desert Bus HD Remake einige Fehler vorzuweisen, trotz allem steht der Fahrspaß absolut im Vordergrund. Als Minuspunkt zu verbuchen ist die längere Installationsdauer und die Ladezeiten, sowie die Tatsache, dass ein echter online Multiplayermodus fehlt. Jedoch weiß uns der Spielumfang über Wochen zu beschäftigen, denn die Strecken sind ein Augenschmaus und das Desert Bus HD Remake gehört für mich bis dato trotz genannter Schwächen zu den besten Simulationsspielen des Jahres. Ein Pflichttitel für Nostalgiker und Fans.

Overall Score 4.9 Ein Traum in HD
Readers Rating
3 votes
4.9

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.