A.O.T. 2_20180310114529 Test

A.O.T. 2 (Attack on Titan 2)


In diversen Buchläden bewunderte ich immer schon den Artstyle der Attack on Titan Mangas. In den frühen 2000ern war ich ein absoluter Fan und Sammler diverser westlicher und asiatischer Comics und Mangas. Von Titeln über Record of Lodoss War, Angel Santuary, X 1999, bis hin zu Captain Tsubasa und verschiedener Shonen Ai hatte ich so ziemlich viel in der Bude stehen. Also jetzt nochmal mit einer völlig neuen Reihe anfangen? Nääh! Warum man aber auf sein inneres Kind hören und auch den Mut haben sollte, wieder mit einer neuen Reihe anzufangen, erzähle ich Euch in meiner persönlichen Erfahrung als Attack on Titan Neuling.

A.O.T. 2_20180310145811


Geschichte

Wie eben schon erwähnt, habe ich weder Hintergrundwissen zu den bereits erschienenen Mangas, Animes, noch dem Vorgängerspiel. Bei Attack on Titan 2 kommt mir zugute, dass wir die Geschichte der ersten beiden Staffeln spielen. Nachspielen kann man nicht sagen, wir erleben nämlich die Geschichte von einem ganz anderen Blickwinkel als neuer Protagonist oder Protagonistin in einer bestehenden Gruppe mit bekannten Charakteren. Ein sehr kluger Schachzug.

A.O.T. 2_20180310205111Eine riesige Welt mit bedeckten Wäldern und Bergen: Jedoch kann kein Mensch diese Welt je erforschen, denn zwischen ihnen und der Außenwelt trennt sie drei Mauerringe, die sie vor häusergroßen Titanen schützen. Die drei Mauern, innerhalb derer die Menschen leben, bestehen aus je vier kleinen halbkreisförmigen Distrikten, im Norden, Süden, Osten und Westen.

Die Titanen, scheinen keine Intelligenz zu besitzen, verspeisen aber mit Vorliebe Menschen. Die gefühlte Mauersicherheit der dort seit Jahrhunderten lebenden Menschen schwebt in Gefahr, als die Mauer von außen durch einen gigantischen Titanen durchbrochen wurde. Titanen strömen in die Wohnbezirke. Wird es uns und unserer Gruppe gelingen, die Titanen zu erlegen und die Ruhe und den Frieden wieder herzustellen?


Gameplay

Wir steuern unseren Protagonisten frei auf einer Map, die von Titanen angegriffen wird. Ziel ist es, die Titanen zu erlegen und das Gebiet zu sichern. Mit dem linken Analogstick laufen wir zu Fuß, da das aber zu langsam von statten geht, springen und bewegen wir uns mittels unseren Ankern in Spider-Man-Manier durch die Gegend. Wir können zuzüglich mit unserer 3D-Manöverausrüstung noch extra Schubsprints ausführen, um mit voller Geschwindigkeit voranzustürmen. Selbst Wandläufe sind erlaubt und geben dem Spieler ein schönes rasantes Gefühl. Auch wenn die Steuerung anfangs etwas komplex ausfällt, oder durch Textboxen etwas überladen wirkt, hat man die Steuerung schnell verinnerlicht. Im Storymodus absolviert man eine geschichtliche Ausbildung, die als gutes Tutorial fungiert. Sind uns die Kämpfe zu knackig, dürfen wir nach Belieben die Schwierigkeit anpassen.

A.O.T. 2_20180312213949

A.O.T. 2_20180310215559Attack on Titan 2 ist in zwei Spielphasen unterteilt. Zum einen hat es Rollenspielelemente, denn befinden wir uns nicht auf einer Mission im Schlachtfeld, können wir uns in unserer Basis ausruhen, auf das Trainingsgelände gehen, mit verschiedenen Charakteren interagieren, mit Händlern sprechen und unser Material und Ausrüstung verwalten. Typischer Soldatenalltag eben. Während sich das alltägliche Leben abspielt, werden neue Gebiete freigeschaltet. Nutzen wir das Pausenmenü, können wir Abkürzungen nutzen, um zu gewissen Leuten oder Orten zu gelangen. Die andere Spielphase besteht aus dem Kampf gegen die Titanen und Nebenmissionen. Aber wie erlegt man einen Titan? Das erzähle ich Euch sofort.


Der Kampf gegen die Titanen

Mittels unseren Ankern können wir die Titanen zu Fall bringen. Die beste Taktik ist, erst verschiedene Körperteile zu fixieren um diese dann mit unserem Schwert zu beschädigen und abzutrennen. Hier ist etwas Geschick und Timing gefragt, jedoch hat man den Flow ganz schnell raus und kann nicht mehr damit aufhören einen Titan nach dem nächsten den Garaus zu machen. Ich persönlich hole die Titanen immer gerne von den Beinen, im wahrsten Sinne, denn ohne Beine können diese nicht davonlaufen oder mehr Schaden anrichten. Dann kommen die Arme dran. Das gibt nicht nur Punkte, sondern ein armloser Titan kann auch nicht wild um sich schlagen, oder aber Menschen aufheben und fressen. Kurze Arme, keine Kekse! Der Schwachpunkt ist der Nackenbereich- ist dieser verwundet oder zerstört, stirbt der Titan und löst sich in Luft auf. Natürlich kann jeder seine eigene Spieltechnik oder ganz eigenen Flow einsetzen und je nach dem agieren, was Situationsabhängig am effektivsten ist.

Bekommt uns doch einmal ein Titan zu fassen, ist Schnelligkeit gefragt. Wir müssen uns nun mittels Dauerfeuer auf der Aktionstaste freikämpfen, bevor wir verschlungen werden und das Spiel endet. Nach der Befreiung oder einem Angriff eines Titanen sind wir jedoch verletzt und können uns mittels eines Stärkungsmittels wieder Gesundheit einfahren, also immer fein etwas davon mit im Gepäck haben.

A.O.T. 2_20180312200234

A.O.T. 2_20180312212657Es gibt verschiedene Arten von Titanen. Die am häufigsten auftretenden Titanen sind riesige, menschenähnliche Wesen, die Menschen fressen. Körpergröße und Aussehen kann variieren, die meisten ähneln aber menschlichen Männerkörpern, die keine Geschlechtsorgane aufweisen. Zerstörte Körperteile können sich binnen zwei Minuten regenerieren, darum sollte man auf den Nackenbereich des Titanen abzielen, da der Titan dadurch ohne Regeneration vernichtet werden kann. Es gibt im AOT-Universum auch andere Titanen, ohne Euch zu viel zu erzählen, möchte ich noch die Abnormen erwähnen. Das Verhalten dieser weicht vom Verhalten der anderen ab, da sie sich auf einen gewissen menschlichen Leckerbissen konzentrieren und andere Ziele ignorieren. Die Abnorme sind unberechenbar und auch flinker als ihre Artgenossen.

Man sollte aber sich nicht nur auf den Kampf mit den Titanen versteifen, sondern aber auch den Basenbau im Auge behalten, der uns im Kampf sehr zu Gute kommen könnte. Stehen wir an einem potenziellen Standort für eine Basis, können wir ein simples Baumenü aufrufen. Das Bauen funktioniert aber nur, wenn ein Bausignal freigeschaltet wurde. Je nachdem für welche Basis wir uns entscheiden, können wir unsere Vorräte auffüllen, eine Kanonenabwehr erschaffen und vieles mehr. Besonders viel Spaß macht es, sich selbst hinter die Kanone zu klemmen und wuchtige Schüsse, welche auf 15 Einheiten Munition begrenzt sind, auf die Titanen abzufeuern. Sehr effektiv.


Liebes Tagebuch…

Unser Protagonist führt fleißig Tagebuch. Dieses fungiert nicht nur zu Aufzeichnungszwecken, sondern bietet uns praktisch alles, was wir zu und über AOT 2 wissen müssen. Nach den Einsätzen gibt es ein Punkteranking, welches Vernichtungen, abgeschlossene Missionen, A.O.T. 2_20180310134439Kampfzeit und EP auflistet. Selbst Beziehungen zu anderen Charakteren können steigen. Hierdurch steigen wir in unserer Fertigkeitsstufe nach oben und können auch verschiedene Fertigkeiten anlegen oder erlernen. Unser Aufklärertagebuch besteht aus verschiedenen Bereichen. Das Protokoll, wie eben erwähnt, besteht aus Zusammenfassungen und Rankings abgeschlossener Missionen. Im Personenprotokoll können wir die Aufzeichnungen zu Interaktionen mit unseren Verbündeten nachlesen. Im Aktivitätsprotokoll stehen Informationen zum Alltagsleben und Kämpfen und im Geschichtsreiter sehen wir eine Zeitleiste mit Ereignissen und Kämpfen in der Welt von Attack on Titan. Außerdem finden wir unter öffentliche Informationen einen Glossar mit allen wichtigen Begriffen und Bedeutungen. Man merkt, dass sich seitens des Entwicklers reichlich Mühe gemacht wurde um die Fans und auch Neulinge zu beglücken und auch Service zu bieten. Schönes Gimmick: Befinden wir uns im Ladebildschirm, dürfen wir ein bisschen im Tagebuch blättern und schmökern.

A.O.T. 2_20180312200017


Nach dem Kampf ist vor dem Kampf

Bei Attack on Titan 2 sollte man darauf achten, dass man vor dem nächsten Kampf seine Aufrüstung aufstockt oder verbessert. Bei jedem Sieg auf dem Schlachtfeld bekommen wir Kriegsbeute in Form von Materialien, die zum Beispiel zum Bau von neuen Ausrüstungsarten gebraucht werden. Es steht uns natürlich auch frei diese zu verkaufen. Manche Körperteile von Titanen geben uns nach Zerschmetterung sogar zuzügliche Materialien, darum sollte man immer darauf achten, dass man ein bisschen taktisch agiert.


Lass uns Freunde sein

Wenn wir uns mit anderen Teammitgliedern auf eine Mission begeben, oder wenn wir Nebenmissionen wie Hilferufen nachgehen, oder Unterstützung anbieten, können wir nach dem Kampf in unserer Tagebuchstatistik einsehen inwiefern sich eine freundschaftliche Beziehung verbessert hat. Wenn bei einem Charakter die Freundschaftsanzeige das Maximum erreicht, können wir unseren Freundschaftsrang für diese Person im alltäglichen Leben erhöhen. Manche Gespräche mit Verbündeten laufen auf eine Multiple-Choice Antwortmöglichkeit heraus, die die weitere Geschichte und auch die Beziehungen verändert, wenn auch diese nicht komplett neu geschrieben wird, sondern diverse Zwischensequenzen und die Moral der Gruppe sich verändern.


Online Multiplayer und Sonstiges

Haben wir die Ausbildung im Storymodus absolviert, wird der online Multiplayermodus freigeschaltet. Im weiteren Geschichtsverlauf können wir zudem neue, bis zu 30 spielbare Charaktere für das Onlinespiel freischalten. Wollen wir mal nicht mit anderen Onlinemitspielern on tour gehen, können wir den Modus auch so spielen, dass unsere Gefährten durch die KI ersetzt wird, wir sammeln in dieser Einstellung genauso ohne Abstriche Erfahrungspunkte und Geld um uns mit neuer Ausrüstung etc. ausstatten zu können.

Eines der neuen Funktionen von Attack on Titan 2 ist der Figureneditor. Der Figureneditor gestaltet sich mit seinen Auswahlmöglichkeiten recht üppig. Wir können unseren Protagonisten oder Protagonistin nach Herzenslust gestalten: Haut- und Haarfarbe, Frisur, Augen, Mund, Nase und auch Kostüme und Accessoires sind nach Herzenslust einstellbar. Auch die Maße, wie Brustumfang höhö, Größe, Arme, Beine, Augenabstand und vieles mehr sind frei auswählbar.

A.O.T. 2_20180310205322


Fazit

Der Mix aus übertriebener Animeaction und Japano-RPG hat mich überzeugt. Als Einsteiger der Reihe habe ich mich gut aufgehoben gefühlt, gerade weil man die Geschichte der ersten beiden Staffeln aus eigener Sichtweise nachspielt, ohne die Handlung zu stören oder komplett umzukrempeln. Die Kampagnenerfahrung macht Spaß, da wir unterschiedliche Kampagnen in einer Art Koop-Spiel wahrnehmen. Das Wir-Gefühl ist vorhanden: Man begibt sich mit seiner Gruppe gemeinsam in die Schlacht, baut Beziehungen auf und sammelt gemeinsam Erfahrungswerte, sowie verdient man sich gemeinsam Ressourcen um diese dann für Ausrüstung auszugeben. Sozusagen eine gemeinsame Anstrengung als Gruppe, um allen Spielern zu helfen, als Individuen voranzukommen. Abzüge gibt es in Punkto Technik, da es hier und da Ruckler gibt und auch die Kulissen etwas eintönig gehalten sind. Das Spiel wird in japanischer Sprachausgabe und mit deutschem oder englischem Spieltext released. Es erklingen zwar die Originalstimmen aus dem Anime, aber wer kein Japanisch kann, muss sich leider auf die Übersetzungstexte verlassen.

Auch wenn das vielleicht befremdlich klingt- ich hatte Spaß daran jeden einzelnen Titan dem Erdboden gleich zu machen und ihnen systematisch die Gliedmaßen abzutrennen. Jeder Spieler wird sicherlich seinen eigenen Rhythmus finden, diese zu erlegen, auch wenn man, gerade als Neuling, einen Moment lang die Steuerung und das Schwingen und Platzieren der Anker erlernen muss. Das ganze Spiel ist auf der einen Seite verwirrend und surreal, auf der anderen sehr befriedigend.

Attack on Titan 2 möchte, dass man die ruhigen Momente außerhalb des Schlachtfelds inklusive den schön in Szene gesetzten Zwischensequenzen ebenso genießt, wie das Töten von den Titanen. Wenn Ihr, so wie ich, noch nie zuvor einen Titanen gesehen habt, werdet Ihr sicherlich amüsiert wie verwirrt sein. Optisch ist AOT 2 ziemlich identisch mit seinem Vorgänger, bietet jedoch eine Menge Fanservice und einige Neuerungen. Wenn man bedenkt, dass die gesamte Geschichte der beiden ersten Staffeln gespielt werden kann und dass es auch einen Onlinemodus, sowie viele Nebenquests gibt, dann ist meines Erachtens Attack On Titan 2 eines dieser Spiele, welches uns alle überrascht. Kurzum: Fans des Franchise werden mehr als zufrieden sein, Einsteiger finden hier den perfekten Zugang und morgen gibt es Titanengeschnetzeltes, extra blutig!


Meine Wertung

Final Thoughts

Der Mix aus übertriebener Animeaction und Japano-RPG hat mich überzeugt. Als Einsteiger der Reihe habe ich mich gut aufgehoben gefühlt, gerade weil man die Geschichte der ersten beiden Staffeln aus eigener Sichtweise nachspielt, ohne die Handlung zu stören oder komplett umzukrempeln. Die Kampagnenerfahrung macht Spaß, da wir unterschiedliche Kampagnen in einer Art Koop-Spiel wahrnehmen. Abzüge gibt es in Punkto Technik, da es hier und da Ruckler gibt und auch die Kulissen etwas eintönig gehalten sind. Auch wenn das vielleicht befremdlich klingt- ich hatte Spaß daran jeden einzelnen Titan dem Erdboden gleich zu machen und ihnen systematisch die Gliedmaßen abzutrennen. Das ganze Spiel ist auf der einen Seite verwirrend und surreal, auf der anderen sehr befriedigend. Optisch ist AOT 2 ziemlich identisch mit seinem Vorgänger, bietet jedoch eine Menge Fanservice und einige Neuerungen. Wenn man bedenkt, dass die gesamte Geschichte der beiden ersten Staffeln gespielt werden kann und dass es auch einen Onlinemodus, sowie viele Nebenquests gibt, dann ist meines Erachtens Attack On Titan 2 eines dieser Spiele, welches uns alle überrascht. Kurzum: Fans des Franchise werden mehr als zufrieden sein, Einsteiger finden hier den perfekten Zugang und morgen gibt es Titanengeschnetzeltes, extra blutig!

Overall Score 4.1 Verrücktes Animegeschnetzel
Readers Rating
1 votes
4

Mit dem eigenen Helden ins Gefecht

Hol's dir hier!

1 Kommentar zu A.O.T. 2 (Attack on Titan 2)

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.