Retro

Mighty Morphin Power Rangers


Wenn man sich mit jemanden über die 90er unterhält, fallen einen immer wieder dieselben Dinge ein: Technomusik, abgespacete Klamotten und Cartoon- und Fernsehserien. Bis heute sehr beliebt, naja, eher gesagt oft diskutiert ist da die Serie Mighty Morphin Power Rangers. Fünf Teenager, ausgestattet mit Superkräften, im Kampf gegen eine Hexe und böse Monster, Giganten- und Roboterkämpfe wie Godzilla und das alles wunderschön verpackt mit viel Action, simpel gehaltenen Dialogen, Slapstick und mal mehr mal weniger gelungenen Kampfszenen. Dutzende Staffeln und Spin Offs folgten, ich ehrlich gesagt habe nur die ersten paar Staffeln damals verfolgt, was ich aber offen gestanden nicht bereute, im Gegenteil: Power Rangers bot solide Action, die man sich auch heute noch geben kann.

Aber wie jede erfolgreiche Serie musste man natürlich auch ein paar Videospiele auf die Beine stellen. Einige Umsetzungen waren ganz ok, andere wiederum vielen echt super aus. Und Heute möchte ich euch gerne das erste Power Rangers Super Nintendo Spiel vorstellen. 1994 wurde dieser Titel entwickelt und veröffentlicht. Aber nicht nur auf dem SNES, sondern auch auf dem Sega Mega Drive, Game Boy, Sega Game Gear und Sega Mega-CD trieben unsere fünf Helden ihr Unwesen. Hier muss man allerdings beachten, dass bei jeder Version sowohl Entwickler als auch Publisher unterschiedlich waren. Während zum Beispiel bei der SNES und Game Boy-Version noch Bandai der Publisher war, so war der Publisher für die Segakonsolen Sega selbst. Aber genug um den heißen Brei geredet, hier geht es rein um die SNES-Fassung.

Nach einem herrlichen „Go! Go! Power Rangers!“ kann die Action auch schon losgehen. Die Story: Rita Repulsas Handlanger und Monster müssen besiegt werden. Das war’s… aber ganz ehrlich, wer braucht in einem Power Ranger-Spiel schon eine Story? Richtig: Keiner! Also Lieblingsfigur ausgewählt und ab in die Schlacht. Dieses Spiel ist ein typisches, traditionell gehaltenes Beat ‚em Up der guten alten Schule. Wer schon Final Fight oder Streets of Rage gespielt hat, wird sich hier ganz schnell heimisch fühlen. Wir bewegen uns auf einer fest vorgegebenen Route und verprügeln alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Aber halt, das war’s noch nicht, denn ein paar Jump ’n Run-Einlagen hat man hier auch eingebaut, was das ganze recht nett auflockert.

Generell sind die einzelnen Levels abwechslungsreich ausgefallen. Die Grafik ist zwar jetzt nicht unbedingt Detailverliebt, aber man kann sie problemlos in der höheren Durchschnittsstufe einordnen. Zudem macht die Musik einen exzellenten Job, denn die rockigen Klänge sorgen schnell dafür, dass man sich zurück in die Serie hineinversetzt. Hammer Soundtrack!

 

Unsere fünf Helden unterscheiden sich in der normalen Form durch ihre jeweiligen Angriffe, und im Power Ranger Modus durch ihre Waffen und Spezialangriffe. Jeder also mit seinen eigenen, individuellen Angriffen und Combos. Durch die einfache Steuerung gehen alle Manöver einfach und problemlos von der Hand. Alle Levels sind in zwei Abschnitte unterteilt, wobei immer zunächst als normaler Teenager gekämpft wird und ab der zweiten Hälfte heißt es dann endlich „Morphin Time!“

Ein besonderes Highlight erwartet uns am Ende des Spiels. Dort kann man endlich auch den riesigen Megazord steuern und muss, wie in einem Kampfspiel, nacheinander gegen zwei finale Endgegner kämpfen. Anfangs steuert sich der riesige Megazord etwas ungewohnt langsam, was aber von einem Kampfroboter nicht anders zu erwarten ist… Aber im Ernst: Die Kämpfe mit Megazord machen sehr viel Spaß, leider gibt es nur 2 Kämpfe davon, sowie funktionieren sie prima Dank dem innovativen Spezialattacken-System. Einfach X-Knopf drücken und zack- feuern wir eine Spezialattacke ab, die, je nachdem wie lange wir sie aufladen, stärker ausfällt.

Kurzum: Power Rangers für das SNES ist ein hervorragendes Action-Spiel für Fans der gleichnamigen Serie und Liebhaber von Sidescroller Beat ‚em Ups. Zwar erreicht Power Rangers auf dem Super Nintendo nicht ganz die gleiche Klasse wie zum Beispiel die Final Fight-Reihe, ist aber auch weit günstiger zu erwerben als Final Fight und generell eine recht nette Alternative. Action- und Jump ’n Run-Kost der feinen, unkomplizierten Art: so muss das sein. In diesem Sinne: „GO! GO! POWER RANGERS!“