wwe-2k-logo-pwrup Kolumnen

WWE 2K19 wird richtig gut, wenn…


Ich weiß, was jetzt kommen wird: „Hä? Björn, WWE 2K18 ist doch erst letztes Jahr veröffentlicht worden und du machst dir jetzt schon Gedanken über WWE 2K19?“. Jupp, lasst es mich so erklären: Es war einer dieser typischen Samstage, wo ich mir einen lockeren Abend auf der Couch mit Kaffee und der Nintendo Switch gönnte. Ich spielte mal wieder seit langem WWE 2K18, genau dieses Wrestlingspiel, welches ich noch vor paar Monaten gelobt habe. Allerdings ist seitdem auch wieder genug Zeit vergangen und inzwischen habe ich eingesehen: So toll, wie anfangs gedacht, ist dieses Spiel leider dann doch nicht. Habe ich damals noch gerne 4.1 Punkte gegeben, so würde ich heute nur noch 2,8 oder maximal 3 Punkte geben. Versprechungen, die einfach nicht eingehalten wurden, zu viele Bugs und Perfomanceprobleme, die bis heute nicht richtig behoben wurden, Geldmacherei, die von Jahr zu Jahr immer schlimmer wird, große Aufmachung und dennoch eine reine Enttäuschung am Ende. Aber anstatt jetzt einfach still vor sich herum zu meckern und alles wieder zu schlucken und liebäugeln, habe ich mir vorgenommen dieses mal ordentlich Dampf abzulassen und habe hier eine kleine Liste gemacht mit Dingen, was man dann beim nächsten Wrestlingableger nun besser oder anders machen könnte.


Eine neue Engine muss endlich her

Nehmt es mir bitte nicht übel, aber irgendwann ist auch der gutmütigste Mensch mit seiner Geduld am Ende! Anstatt sich um eine frische Technik zu kümmern, um somit die Wrestlingspiele frisch zu halten, wurden einfach die Engine und Animationen aus alten Wrestlingspielen immer wieder und wieder und wieder recycelt. Doch irgendwann ist der Ofen einfach mal aus. Diese steifen Animationen, merkwürdigen Gesichtsausdrücke, das unrealistisch reagierende Publikum und nur minimal veränderte Optik kann man einfach nicht mehr sehen und nerven nur noch. Die Technik braucht einfach mal frischen Wind. Somit würde wieder etwas Leben im virtuellen Wrestlingring herrschen.


Behebt ENDLICH die altbekannten Bugs

Climbing-Fehler, Probleme bei der Treffererkennung, gelegentliche Abstürze, falsche Benennungen der Moves und Superstars, ab und an Schwierigkeiten bei Special Moves-Ausführungen- diese Fehler sind seit Jahren (!) bekannt. Und was wurde bisher behoben? Nichts davon! Liebe Programmierer, ist ja schön und gut, dass jedes Jahr immer mehr Stars und Legenden zur Auswahl stehen, aber das ist keine Entschuldigung dafür altbekannte Bugs zu übersehen und einfach in den Nachfolgern drin zu lassen. Tut uns bitte den Gefallen: Behebt endlich die Fehler, die uns Jahr für Jahr immer wieder aufs Neue den Spielspaß verderben. Das muss nun wirklich nicht sein.


Das Kontern lässt immer noch zu wünschen übrig

Ist es denn so schwer ein gescheites Kontersystem auf die Beine zu stellen? Entweder man betätigt (angeblich) den Konterknopf zu früh oder zu spät. Man muss schon jede Animation in- und auswendig kennen, damit man überhaupt eine Chance hat ein Match zu dominieren. Online ist das Kontern sogar noch schlimmer: Hier gewinnt nicht derjenige, der am besten kämpft, sondern am schnellsten Kontert bzw. Kontern kann- je nachdem, wer die schnellste Internetverbindung hat. Nehmt euch doch bitte ein Beispiel an Smackdown: Here comes the Pain. Hier wurdest du nicht einfach so abgestraft, weil du einen Ticken zu früh oder spät auf Konter gedrückt hast. Hier hatte wirklich jeder eine faire Chance. Wäre schön, wenn man diese auch in den neueren Spielen hätte.


Etwas mehr Abwechslungen in den Spielmodi

Es ist ja toll, dass man hunderte von Wrestler und Matchtypen zur Auswahl hat, aber ganz ehrlich: Ganz so wirklich möchte nach ein paar Matches möchte kein Spaß mehr aufkommen. Da fehlt es bisschen an Abwechslung und Tiefe. Warum gibt es zum Beispiel kein spannendes Showcase-Szenario mehr? Es hat immer so viel Laune gemacht die Rivalitäten und Ära von damals nachzuspielen und nochmal mitzuerleben. Oder wie wäre es mit einem General Manager Modus wie aus den guten alten Smackdow vs Raw-Zeiten? Der Kampf um die besten Einschaltquoten war zwar immer eine harte Nuss, aber die Möglichkeiten die Shows zu gestalten und die Anspannung waren immer ein Highlight. Nö, stattdessen haben wir diesen 08/15-Quark „WWE Universe Mode“ bekommen. Also quasi die abgespeckte Version vom General Manager Modus. Und dann gab es hier und da mal eine Art „Slobber Knocker“-Modus, wo es darum ging so viele Gegner wie möglich zu erledigen. Simpel, aber sehr spaßig. Nö, einfach lustlos über hundert Wrestler und Wrestlerinnen drauf geklatscht, und dann heißt es: Vogel friss oder stirb. Es schadet echt nicht hier und da mal wieder einen anderen Modus rein zu packen. Denn nur Schau- und Onlinekämpfe bestreiten ist auf die Dauer genauso langweilig wie Bray Wyatt heutzutage beim Reden zuzuhören.


Die CAW-Funktion genau SO lassen

Einer der wenigen Punkte, wo ich sagen muss: Ja, das ist von Jahr zu Jahr immer besser geworden. Der Wrestler-Erstellen-Modus ist einfach nur großartig, oder um The Miz zu zitieren: AWESOME. Man hat inzwischen so viele Möglichkeiten Legenden, fehlende Superstars, Comic- und Filmhelden und vieles mehr nachzubauen. Auch das Erstellen von Entrances, Arenen und Titeln ist nahezu perfekt. Grenzen gibt es schon lange keine mehr. Und weil dieser Modus so viel Spaß macht, kann ich nur sagen: Bitte so beibehalten. Das ist alles so genau richtig.


Last but not least: Lasst diese Lootboxen weg

Muss ich zu diesem Punkt noch großartig was sagen? Nein, lieber nicht. So eine Geldmacherei (ja, man kann meiner Meinung nach schon fast von Abzocke reden) ist einfach nur unter aller Sau. Da bezahlt man als treuer Kunde schon eine Menge Geld für das Spiel und muss aber trotzdem noch zusätzlich an „Glücksspielen“ teilnehmen, um dadurch Moves, Kleidungsstücke usw. für unseren Wrestler für Onlinekämpfe freizuschalten. Das braucht nun wirklich kein Mensch. Weg damit!

So, das sollte fürs erste genügen. Habe doch etwas mehr Dampf abgelassen als gedacht, aber muss auch mal sein. Gerne könnt Ihr per Kommentarfunktion mitdiskutieren, was man für das nächste Wrestlingspiel besser machen könnte. Ich hoffe mal, dass 2K und Co nochmal die Kurve kriegen und dann doch endlich ein schönes Wrestlingspiel a la Smackdown: Here comes the Pain hinbekommen. Alleine das Bearbeiten der Technik würde sehr viel helfen. Aber, wie in der WWE gilt: Sag‘ niemals nie, alles ist möglich…


3 Kommentare zu WWE 2K19 wird richtig gut, wenn…

  1. Christian Weber

    Für 20€ ist es Ok, mehr aber auch nicht. Vorweg, technisch ist es weiiit weg von einem fertigen spiel, wer verfolgt hat worann das liegt weis das nicht 2k sondern die wwe an dem zu frühen verlassen der Entwicklung schuld sind,
    Meine Hoffnung ist das 2k noch einiges patcht. Dies ist eine bodenlose Frechheit, da die Bildraten-Einbrüche unterirdisch sind, sobald mehr als 2 Personen auf dem Bildschirm sind. Ich habe mich in der Karriere derzeit bis zum NXT-Championship „durchgerungen“. Auf dem Weg dahin durfte ich länger den Loading-Screens zusehen, als tatsächliche In-Game-Action zu erleben. Sehr das auch so wie du gut luft gemacht!

  2. Harald

    Hallo Björn, das Lutmachen tat gut. Sehe ich fast genauso. Darf man fragen, wer deine Lieblingswrestler sind und ob du wen in der Spielreihe vermisst? Lg Harry

    • Der Björn

      @Harald: Meine Lieblings-Wrestler sind: Steve Austin, Ubdertaker, Vader, Nakamura, AJ Styles, HBK und von den Damen Asuka 🙂

      Ich vermisse eigentlich nur Jeff Jarret als spielbaren Charakter ^^

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.