Beitragsbild Nerdism

Role Play Convention 2018 Cologne


Wisst ihr noch was ihr im Jahr 2007 so gezockt habt? Ich für meinen Fall bin da noch voll im World of Warcraft Fieber, und damit absolut im MMORPG-Fantasy Genre unterwegs gewesen. Seinerzeit haben wir innerhalb unserer Gilde von einem Event in der Halle Münsterland erfahren, welches sich rund um das Thema Rollenspiel dreht. Also haben wir einen Gildenausflug nach Münster organisiert und sind als Freunde voller Begeisterung auf der ersten Role Play Convention aufgelaufen. Mittlerweile ist das 11 Jahre her, die Veranstaltung hat seitdem einen Umzug gewagt, da sich nach den ersten beiden Conventions die Halle Münsterland als zu klein herausgestellt hatte, bezog die RPC ab 2009 in der Kölnmesse Quartier und findet dort jährlich statt. Nach 10 Jähriger Abstinenz habe ich die RPC besucht um mir einige Eindrücke der Messe zu verschaffen.


Rollenspiel in allen Formen

Auf der RPC 2018 steht das Rollenspiel nach wie vor im Mittelpunkt. An zahlreichen Ständen lassen sich Card Games antesten, an weiteren Stellen wird man auf eine Runde Pen & Paper eingeladen. Auch LARP Trainingserfahrungen und natürlich Videospiele treffen wir wir an einigen Ecken und Enden an. Da weiß man garnicht was man als erstes machen soll. Als Videospiel-Liebhaber hocke ich mich zuerst mal an einen freien PC und zocke eine Runde Shakes & Fidget. Der Spielverlauf ist denkbar simpel, Viecher kloppen, Leveln, Ausrüstung verbessern. Nach dem Spiel gab es auch einen Code für Boni, da Shakes & Fidget Free to Play ist, kann man sich schonmal etwas der Ingame Währung sichern.
Nach der kleinen Startpartie sehe ich mir erstmal die Halle etwas genauer an, und bin angetan von einer Vielzahl an Spielmöglichkeiten. Bei manch einer Anspielstation für Karten oder Brettspiele bleibe ich stehen, und sehe mir an wie die Nutzer sich gegenseitig die „Karten legen“.  Interessiert blicke ich auch auf Live Action Spiele wie Takeshi’s Castle, oder Lasertag. In Sachen Vielseitigkeit ist die „Halle der Spiele“ schon kaum zu übertreffen.


Stars, Cosplay, LARP & Die Tolkien Gesellschaft

Mittlerweile hat sich das Thema Cosplay und die Gestaltung eigener Kostüme zu einem festen Bestandteil von so ziemlich jeder Convention entwickelt. Passend zum Thema waren auf dem ganzen Gelände eine Vielzahl an erfahrenen Cosplayern alsauch grandios gestaltete Kostüme der Fans. Von Star Wars, über die Ghostbusters bis hin zum klassischen Fantasy-Cosplay ist die Masse der Kostüme schlicht unglaublich. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, mit wieviel Leidenschaft sowohl die Ausstellenden Cosplayer als auch die Besucher ihre Vision der perfekten Gewandung umsetzen. Ebenso gab es einiges an Fantasy-Art-Design zu bewundern.  Interessenten des Live Action Role Plays bekamen die Möglichkeit sich einen Vortrag über die Grundlagen des Rollenspiels anzusehen, sowie die Basics im Umgang mit dem Schwert zu lernen.  Auch eine Auswahl von Stars stand für Autogramme und Fotos bereit.
Ein Highlight für mich war der Aufenthalt bei der deutschen Tolkien Gesellschaft. Nicht nur, das dort ebenfalls top kostümierte Orcs und Zauberer wie Gandalf und Radagast unterwegs waren, es gab viel rund um das von Tolkien erdachte Universum zu entdecken und auch zu erwerben. Viele unterschiedliche Ausgaben vom Hobbit, Herr der Ringe, dem Silmarillion und weitere Geschichten aus Tolkiens Welt standen zum Erwerb bereit. Dazu gab es einige Aktionen, nebst netten Gesprächen konnte man sich vor einer Hobbit Höhle fotografieren lassen, ein kleines Quiz über die Herr der Ringe Geschichte absolvieren, und einen Ausflug in die dunklen Tiefen von Moria wagen, sprich einfach „Freund“ und tritt ein.


Die Märkte

Natürlich deckt die Role Play Convention auch den Shoppingbedarf für jeden Geschmack. Während innerhalb der Hallen allerhand Merchandise sowie Zubehör für Cosplays, Larps oder auch Spiele abgedeckt wird, findet im Außenbereich der Kölnmesse ein Mittelaltermarkt statt. Neben Verkaufsständen mit guter Auswahl an Essen und Getränke konnte man sich hier im Axtwerfen oder Bogenschießen üben. Meine bessere Hälfte fand besondere Freude an der Falknerei, wo sie sich eine Schleiereule auf die Hand hat setzen lassen – ein wunderschön anmutiges Tier. Natürlich durften auch typische Stände für Kunstwaffen und Spirituosen aller Art nicht fehlen – eine tolle Atmosphäre, mitten in Kölle.

_DSC2418


RPC 2018 – mein Resümee

Einen Tag habe ich nun auf der Role Play Convention 2018 verbracht, und muss gleich feststellen, wer sich wirklich alles ansehen möchte, der sollte im besten Fall gleich einen  zweiten Tag mit einplanen. Andernfalls gehen viele Spielesitzungen die mehr Zeit beanspruchen, Lesungen, Auftritte auf den Bühnen, oder manches live Spiel unter. So oder so, bei dem was man für 13\23€ im VVK auf der Convention geboten bekommt kann man absolut nicht meckern. Cosplayer treiben in Massen ihr Unwesen, und gaben interessante Einblicke in ihr Repertoire, einige Stars gab es zu sehen für Autogramme und Fotos, die Verkaufsflächen ließen in Sachen Merch, Funko, Deko und Zubehör kaum wünsche offen.  Auch für das leibliche Wohl gab es eine ordentliche Zahl an Ständen für Essen und Getränke vom kleinen Happen bei etwas Coke, bis zum Schupfnudelmassaker in Mittelaltermarkt Atmosphäre. Was mich aber nach wie vor begeistert ist, das noch immer Fantasy-Art und das Rollenspiel mit allen Facetten im Mittelpunkt steht. Dabei ist egal ob du eher Interesse an Tabletop, Cardgames, Pen & Paper, Videospiel oder Live Action Rollenspiel hast. In so ziemlich jedem Bereich konnte man sich informieren, oder gleich was ausprobieren. Meine Erwartungen nach meiner letzten RPC im Jahr 2008 wurden im vollen Maße übertroffen und ich freue mich bereits jetzt auf die nächste Role Play Convention.

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.