Thumbnail Filmkritik

Swiss Army Man


Wie wird man sein Teenie-Star und Harry Potter Image am besten los? Während wir in Emma Watson, Rupert Grint und Tom Felton auch bei späteren Filmen immer noch die kleinen Zauberer aus den verschiedenen Häusern Hogwarts erkannten, versucht Daniel Radcliffe dieses Image seit mehreren Jahren mit allen Mitteln loszuwerden, beziehungsweise spielt er komplett andere Rollen, als die des Harry Potter. Ich bin übrigens ein riesengroßer Harry Potter Fan der ersten Stunde, aber sehe in den meisten davon unabhängigen Filmen immer wieder Harry, Hermine und Co. vor mir und werde es einfach nicht los. Nach Swiss Army Man könnte dies nun allerdings endlich der Fall sein. Auf dem Sundance Filmfestival verließen Zuschauer die Vorführung, es wird viel gefurzt und Daniel Radcliffe spielt eine Leiche. Das klingt doch so überhaupt nicht nach schöner Zaubererwelt!

image2

Hank (Paul Dano) strandet auf einer einsamen Insel und versucht sich in seiner Verzweiflung das Leben zu nehmen. Als er dem Tod schon fast in die Augen sieht, wird eine furzende Leiche an das Ufer gespült. Ja, Ihr lest richtig. Eine furzende Leiche namens Manny, gespielt von Daniel Radcliffe. Der scheinbar tote Manny erweist sich für Hank noch als durchaus nützlich durch seine antreibenden Fürze, seine Möglichkeit Wasser zu kotzen und andere außergewöhnliche Fähigkeiten. Manny wird zu Hanks Schweizer Taschenmesser, er ist der Swiss Army Man. Aus dem Verzweifelten und einem Toten entwickelt sich schnell ein wunderbares Dreamteam, welches nun auf der Suche nach ihrer gemeinsamen Liebe Sarah (Mary Elizabeth Winstead) ist.

Ich kann und möchte Euch gar nicht zu viel vom Film verraten, da jeder noch so kleine Spoiler die Wahrnehmung während des Films verändern würde. Er ist zu recht schockierend, irgendwie komisch und absolut verrückt. Wenn Ihr mit Fäkalhumor nicht zurechtkommt, solltet Ihr den Film meiden. Ansonsten könntet Ihr einer der Menschen sein, der diesen abbrechen wird, da bin ich mir sehr sicher. Ich persönlich habe aufgrund jahrelangem Jackass und Kenny vs. Spenny Konsum überhaupt kein Problem mehr damit und wurde auch mit Cartoons wie South Park perfekt auf diesenimage1 Film vorbereitet. So schnell haut mich nichts mehr aus den Socken. Ich kann aber so viel sagen, dass Ihr nach dem Film über Euer eigenes Leben und die Menschheit an sich nachdenken werdet. Der Film wird Euch in mehreren Ebenen und aus verschiedenen Sichten erzählt und regt definitiv zum Nachdenken an. Ihr werdet sehen, wie Hank eine enge Bindung zu Manny aufbaut und über das Leben philosophiert. Dies geschieht auf eine Art und Weise, wie wir es in Filmen bisher nicht zu Gesicht bekommen haben. Oder wann habt Ihr mal eine sprechende Leiche erlebt, die doch eigentlich tot war und noch philosophieren kann? Manny hat die Erinnerungen an sein vorheriges Leben komplett verloren und Hank versucht ihn durch verschiedene Tricks und Versuche wieder daran zu erinnern und gleichzeitig von dieser Insel zu fliehen. Ob das klappt, sollte Ihr allerdings selbst im Film erfahren, ohne dass ich es Euch verrate.


Fazit

Ich habe versucht mich kurzzuhalten und dennoch zu übermitteln, worum es in Swiss Army Man geht und welches Gefühl dieser Film bei Euch hinterlassen könnte. Ihr werdet Euch entweder total ekeln oder aber über Euer Leben nachdenken und auch die kleinsten Dinge darin wertschätzen. Es geht in dem Film längst nicht nur darum zu schockieren oder möglichst viele Fürze von Daniel Radliffe in ihm einzubauen. Der Film wird obendrein von einem wunderbaren Soundtrack begleitet, wo nun jeder kleinste Hinweis von mir, Euer Filmerlebnis beeinträchtigen könnte. Ihr könnt Euch auf die Musik aber schon freuen. Dass Radcliffe ein guter Schauspieler ist, hat er auch nach der Harry Potter Reihe mehrfach bewiesen und auch in der Rolle einer Wasserleiche macht er sich wirklich gut! Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass nicht jeder Schauspieler eine Rolle wie diese annehmen und sich so vor der Kamera zeigen würde. Hut ab! Ich bin sehr begeistert und kann Euch den Film nur ans Herz legen.

3D_Swiss_Army_Man_BD_DVD_MB

(c) Capelight

Für Filmfans gibt es den Film als normale DVD oder Blu-Ray und auch noch zwei mal im limitierten Mediabook.

Schlagt zu!


Meine Wertung

Final Thoughts

Ich habe versucht mich kurzzuhalten und dennoch zu übermitteln, worum es in Swiss Army Man geht und welches Gefühl dieser Film bei Euch hinterlassen könnte. Ihr werdet Euch entweder total ekeln oder aber über Euer Leben nachdenken und auch die kleinsten Dinge darin wertschätzen. Es geht in dem Film längst nicht nur darum zu schockieren oder möglichst viele Fürze von Daniel Radliffe in ihm einzubauen. Dass Radcliffe ein guter Schauspieler ist, hat er auch nach der Harry Potter Reihe mehrfach bewiesen und auch in der Rolle einer Wasserleiche macht er sich wirklich gut! Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass nicht jeder Schauspieler eine Rolle wie diese annehmen und sich so vor der Kamera zeigen würde. Hut ab! Ich bin sehr begeistert und kann Euch den Film nur ans Herz legen, denn es geht längst nicht nur ums Furzen, auch wenn dies in den Medien oft so dargestellt wurde.

Overall Score 4 Krass!
Readers Rating
1 votes
4.1

Willst Du Harry Potter pupsen sehen?

Hol's Dir!

1 Kommentar zu Swiss Army Man

  1. Ich finde den Film total super und war letztendlich sehr begeistert. Eine ungewöhnliche Art, eine Geschichte zu erzählen, die auf Zwischenmenschlichkeit beruht. Von dem Produzenten genial durchdacht. Den Film kann man in 6 Blickwinkeln wahrnehmen:
    Hank
    Manny
    Zuschauer
    Bieziehung – Hank
    Beziehung – Manny
    Beziehung – Zuschauer

    Bin mir sicher, dass die Blu-ray Version auch den Weg in mein Regal finden wird.
    Gute Rezension- es ist nicht einfach über den Film zu schreiben ohne zu spoilern! 🙂

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.