Thumbnail Filmkritik

Stephen King: Katzenauge (Blu-ray)


Zusammen mit Der Werwolf von Tarker Hills hat auch Katzenauge eine Neuauflage auf DVD und Blu-ray durch Koch Media erhalten. Katzenauge stammt ebenfalls aus der Vorlage von Stephen King und auch dem Drehbuch widmete er sich im Jahr 1985 selbst. Der Film selbst ist in drei Episoden unterteilt, die jeweils durch eine Katze miteinander verbunden werden.


Handlung

1474247559_2.jpg

Sogar Christine hat einen kleinen Gastauftritt.

Um ehrlich zu sein, möchte ich euch eigentlich nicht zu viel von der Story vorwegnehmen, daher werde ich mich nun möglichst kurz fassen. Im ersten Teil geht es um Richard Morrison (James Woods) der durch die Quitters Inc. mit dem Rauchen aufhören möchte. Die dafür vorgesehenen Methoden gehen ihm allerdings schnell eine Spur zu weit… Im zweiten Teil des Films wird der unter Höhenangst leidende Johnny Norris (Robert Hays) von zwei Gangstern gefangen genommen und letztlich von ihrem Boss Cressner (Kenneth McMillan) dazu gezwungen, das Gebäude in dem sie sich befinden, an der Außenwand entlang in einer tödlichen Höhe zu umrunden. Währenddessen stellt Cressner ihm mehrere Fallen um ihn zu erschrecken. Im dritten Teil spielt der Film bei dem kleinen Mädchen Amanda (Drew Barrymore), mit dem sich die streunende Katze, die sich in jedem Teil des Films befindet, anfreundet und aufgrund des natürlich großen Betteln des Kindes nach langem Überreden bei Amandas Familie einziehen darf. In der Nacht kommt allerdings ein Kobold zum Vorschein, der in Amandas Zimmer bereits seit längerem sein Unwesen treibt und sich mit der Katze anlegt.


Ein Film für Retrofreunde

Sein Alter merkt man Katzenauge trotz dem verbesserten Bild und Ton natürlich stark an. In der heutigen Zeit fällt es schwer den Film als  reinen Horror zu bezeichnen, da er durch seinen typischen 80er Jahre Humor und das teilweise lustige Schauspielern kaum noch gruselig wirkt, wie er es vielleicht zum damaligen Filmstart tat. Hier wird das gleichnamige Buch möglicherweise eine gruseligere Stimmung vermitteln können. Dennoch spricht der Film eine bestimmte Zielgruppe sehr an, und zwar diejenigen, die sich auch heute noch gerne einem guten Retrofilm widmen. Katzenauge weiß zu unterhalten, auch wenn es sicherlich kein Stephen King Klassiker ist. Der Film hat Ecken und Kanten, die ihn gleichzeitig sympathisch machen, den 0-8-15 Filmfreund aber abschrecken werden. Die Idee, dass eine Katze sich durch jede Episode eines Films bewegt und immer eine kleine Rolle darin einnimmt, ist aber auch heute noch absolut genial – wie auch die Episodenform in einem Film.


Blu-ray Details


Fazit

Nachdem ich Katzenauge zuletzt vor ca. 15 Jahren gesehen hatte, war ich gespannt, wie ich ihn nun finden werde. Und was soll ich sagen, ich hatte ca. 90 Minuten beste Unterhaltung bekommen. Abgesehen davon, dass das Bild und auch der Ton der Blu-ray toll überarbeitet worden sind, was man vor allem im Vergleich zum Trailer feststellen kann, gefielen mir die verschiedenen Episoden, die Oldschool-Effekte und auch der charmante Humor in diesem 80er Jahre Horrorstreifen, bei dem der Horror aus heutiger Sicht allerdings gar nicht mehr so gruselig scheint. Seid ihr begeistert von Retrofilmen? Dann holt ihn euch und lest vielleicht sogar das Buch. Aber bitte nicht als Kindle.


Meine Wertung

Final Thoughts

Nachdem ich Katzenauge zuletzt vor ca. 15 Jahren gesehen hatte, war ich gespannt, wie ich ihn nun finden werde. Und was soll ich sagen, ich hatte ca. 90 Minuten beste Unterhaltung bekommen. Abgesehen davon, dass das Bild und auch der Ton der Blu-ray toll überarbeitet worden sind, was man vor allem im Vergleich zum Trailer feststellen kann, gefielen mir die verschiedenen Episoden, die Oldschool-Effekte und auch der charmante Humor in diesem 80er Jahre Horrorstreifen, bei dem der Horror aus heutiger Sicht allerdings gar nicht mehr so gruselig scheint. Seid ihr begeistert von Retrofilmen? Dann holt ihn euch und lest vielleicht sogar das Buch. Aber bitte nicht als Kindle.

Overall Score 3.5 Für Genrefans
Readers Rating
1 votes
3.6

Willst du den Film durch ein Katzenauge sehen?

Hol ihn Dir!

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.