Thumbnail Filmkritik

Heaven’s Gate (3-Disc Limited Collector’s Edition im Mediabook)


Mit dem Mediabook von Heaven’s Gate ist nun eine Capelight-Veröffentlichung auf dem Markt gelandet, welche ich als eine der schönsten der letzten Jahre einstufen würde. Abseits des Films, den ich in dieser Kritik ebenfalls beurteilen werde, ist das Mediabook allein optisch ein absoluter Hingucker. Ich habe beides genauer unter die Lupe genommen und teile euch meine Eindrücke nun in dieser Filmkritik mit.


Story

Wir schreiben das Ende des 19. Jahrhunderts in Wyoming.PWRimage01 James Averill (Kris Kristofferson) kehrt als Harvard-Absolvent und Federal Marshal zurück nach Johnson County, in welchem sich mittlerweile einige, arme osteuropäische Einwanderer befinden. Der Rinderbaron, welcher die Regierung unterstützt, ist von diesen alles andere als begeistert und so wird eine Todesliste mit den Namen von 125 Siedlern erstellt, auf welcher sie der Anarchie und des Viehdiebstahls beschuldigt werden. James Averill glaubt an deren Unschuld und stellt sich der Regierung in einem blutigen Kampf entgegen…


Kritik

Heaven’s Gate zählt mittlerweile zu den Klassikern der 80er-Jahre, während der Film zu damaligen Zeiten nicht bei allen Leuten und ihren großen Erwartungen gut ankommen konnte. Eine ungewollte Kürzung und ein zu perfektionistischer und leichtsinniger Michael Cimino als Regisseur trugen womöglich einiges hierzu bei. Nichtsdestotrotz legten die Schauspieler einen guten Job ab, auch wenn sie den Retro-Charme, welchen ich an alten Filmen so sehr liebe, nicht hundertprozentig umsetzen konnten. Sie spielen zwar auf einem hohen Level, der Funke möchte aber einfach nicht überspringen. Qualitativ kann der Streifen trotz seines Alters aber auch heute noch überzeugen, was nicht einzig und allein am überarbeiteten Bild und Ton liegt. Mit einem beachtlichen Budget und vielen umgesetzten Details, entpuppt sich Heaven’s Gate in beiden Versionen doch noch zu einem Western-Klassiker, der sich trotz mancher Schwächen und einem zeitweise ziemlichen Hin und Her in der Handlung sehen lassen kann. Das Gesamtpaket kann aber auch die Story leider nicht über die beachtliche Länge, bei der man viel Sitzfleisch mitbringen sollte, aufrechterhalten.

PWRimage02


Mediabook Details

 

© Capelight Pictures

© Capelight Pictures



Blu-ray (Director’s Cut)

Ton: PCM 2.0, Stereo Deutsch, DTS-HD Master Audio 5.1 Englisch
Bild: 2,40:1 (1080p)
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 217 Minuten
Typ: BD 50
Regionalcode: B
Produktion: USA 1980


Blu-ray (Bonus-Disc: Recut)

Ton: DTS-HD Master Audio 5,1 Englisch
Bild: 2,40:1 (1080p)
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 154 Minuten
Typ: BD 50
Regionalcode: B
Produktion: USA 1980


DVD (Director’s Cut)

Ton: Dolby Digital 2.0 Stereo Deutsch, Dolby Digital 5.1 Englisch
Bild: 2,40:1 (16:9)
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 210 Minuten
Typ: DVD-9
Regionalcode: 2
Originaltitel: Heaven’s Gate


Extras

True Gate: Interview mit Jeff Bridges, Painting Johnson County: Interview mit Vilmos Zsigmond, Michael Cimino und Joann Carelli über ‚Heaven’s Gate‘, Kris Kristofferson über ‚Heaven’s Gate‘, David Mansfield über ‚Heaven’s Gate‘, Michael Stevenson über ‚Heaven’s Gate‘, Die Filmrestauration, Audiokommentar von den Filmhistorikern Lem Dobbs, Julie Kirgo und Nick Redman, TV-Spot, Originalkinotrailer, 24-seitiges Booklet

Was die Mediabook-Veröffentlichung von Heaven’s Gate angeht, bekommen wir es mit einem preiswerten und sehr hochwertigen Produkt zu tun, welches bis oben hin voll mit Extras und Bonusmaterial ist. Zuzüglich ist das Bild der beiden Blu-rays wunderbar restauriert worden und auch der Ton konnte mich überzeugen.

Das Mediabook im Video


Fazit

Ich war noch nie der größte Western-Fan, sei es im Film- oder Videospielbereich. Dennoch habe ich bereits vor einigen Jahren Heaven’s Gate schauen können, als er im Fernsehen lief. Bei meiner zweiten Sichtung mit dem nun veröffentlichten Mediabook, musste ich allerdings feststellen, dass der Streifen zwar ein Klassiker ist, mich aber doch nicht so überzeugen konnte, wie ich es vermutet hätte. Er ist solide, keine Frage – mehr aber auch nicht. Das Mediabook wiederum ist ein absoluter Brecher und bekommt von mir die vollen 5 Sterne. Die goldenen Verzierungen, das Artwork, die vielen Extras und die Liebe zum Detail zu einem Preis von derzeit 16,99€ sind unschlagbar. Western- und Filmfans der 80er sollten unbedingt zuschlagen, denn diese Veröffentlichung ist ein absoluter Hingucker in jedem Filmregal.


Meine Wertung

Film
Mediabook
Final Thoughts

Ich war noch nie der größte Western-Fan, sei es im Film- oder Videospielbereich. Dennoch habe ich bereits vor einigen Jahren Heaven's Gate schauen können, als er im Fernsehen lief. Bei meiner zweiten Sichtung mit dem nun veröffentlichten Mediabook, musste ich allerdings feststellen, dass der Streifen zwar ein Klassiker ist, mich aber doch nicht so überzeugen konnte, wie ich es vermutet hätte. Er ist solide, keine Frage - mehr aber auch nicht. Das Mediabook wiederum ist ein absoluter Brecher und bekommt von mir die vollen 5 Sterne. Die goldenen Verzierungen, das Artwork, die vielen Extras und die Liebe zum Detail zu einem Preis von derzeit 16,99€ sind unschlagbar. Western- und Filmfans der 80er sollten unbedingt zuschlagen, denn diese Veröffentlichung ist ein absoluter Hingucker in jedem Filmregal.

Overall Score 4.1 Wunderschönes Mediabook
Readers Rating
4 votes
3.9

Lass' Dir dieses einzigartige Mediabook nicht entegehen.

Hol's Dir!

2 Kommentare zu Heaven’s Gate (3-Disc Limited Collector’s Edition im Mediabook)

  1. Hansi

    Das Mediabook sieht einfach nur edel aus und bietet Filmsammlern tollen Umfang und super Extras. Für dei Sammlung ein Must. Der Film hingegen ist eine echte Gurke. Nach der 13 Minütigen Einleitung folgt eine 5 Minütige Tanzsequenz und so weiß man schon, was da so kommt. Danke für die Filmkritik und auch das Video, wo man den Inhalt des Mediabooks nochmal genau sieht. Film Flop, Mediabook top!!!

Gib Deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.