CC16 Entertainment

German Comic Con 2016


Comic Con Dortmund 2016… Mal wieder der Hammer! – Ein Bericht von Björn Musahl

Die Comic Con letztes Jahr hat mich sowas von positiv überrascht, dass ich mir auch dieses Jahr vorgenommen habe Batman, Deathstroke und Co. einen Besuch abzustatten. Aber dieses Mal sollten es nicht ein, sondern zwei Tage sein (geplant waren eigentlich drei, aber dazu später mehr). Also: Rucksäcke mit Snacks und Trinken gepackt, zwei nette Kollegen geschnappt, ab ins Auto nach Dortmund. Am Freitag hatten wir absolut keine Probleme mit den Parkplätzen. Auch das Warten und Anstellen erwies sich als absolut stressfrei und locker. Schon allein beim Betreten der ersten Halle wurde mir klar: Ja, es wird wieder so großartig wie im Jahr davor!

Vom Aufbau und Organisatorischen her war mal wieder alles gut durchdacht und sauber um20161203_155120[2]gesetzt. Keine engen Gänge, sondern schön viel Platz und Luft zum Laufen. Super gemacht! Auch bei der Abwechslung blieben keine Wünsche offen: Comics, Comicsarchive, Fanartikel, Manga- und Animeabteilungen, Merchandise (und das nicht zu knapp!), Cosplaybedarf, Zockerbereiche für Videospielfreunde, Filmbörsen, Artistbereich für talentierte Künstler und Künstlerinen, Meet and Greet mit diversen Schauspielern aus der kunterbunten Fantasy/Science Fiction-Welt- alles kunterbunt gemischt und schön weiträumig aufgebaut!

Natürlich bekommen Helden wie Spidey und Co. auch irgendwann mal Hunger und Durst. Auch da hat man wieder alles richtig gemacht. Von saftigen Würstchen und Pommes bis hin zu japanischen, süssen Leckereien hatte man hier genug zur Auswahl. Es war bemerkenswert und erfreulich wie locker und gut gelaunt sowohl die Besucher als auch die Verkäufer drauf waren. Selten so eine friedliche und harmonische Veranstaltung erlebt. Am Abend wurde es für meine Kollegen und mich langsam Zeit Abschied von Harley und Konsorten zu nehmen. Mit Actionfiguren, Lesestoff und Merchandise bewaffnet verliesen wir sehr zufrieden die Hallen und machten uns per Auto auf nach Hause. Daheim noch bisschen was gegessen und dann ab ins Bett. Denn Morgen war auch noch ein Tag…

Am Samstag war dann deutlich mehr los. Deutlich mehr Besucher und Fans und auch unsere Lieblingshelden und Schurken kamen endlich aus ihren Verstecken. Trotz der großen Menschenmasse verlief alles reibungslos und friedlich. Einzig und allein die Parkplatzsucherei erwies sich an diesem Samstag etwas problematisch, was wiederum daran lag, dass an diesem Tag mehrere Veranstaltungen stattfanden. Dies blieb aber auch dann die einzige „Sorge“, danach machten wir gut gelaunt dort weiter wo wir am Freitag aufgehört haben. Fotos schießen, Lesestoff besorgen, Merchandise ergattern, nette Leute kennen lernen, noch mehr Fotos schießen, zocken und nebenbei sich mit den einen oder anderen Snack stärken. Ja, am Ende bin ich bei den japanischen Süßigkeiten doch schwach geworden.

Ausgepowert und mit vollgepackten Taschen verließen wir abends dann mehr als zufrieden die Halle der Superhelden und Superschurken. Noch am selben Tag beschlossen wir uns den Sonntag zum Ausruhen aufzuheben. 2 Tage Comic Con sind schon nicht ohne. Mitgenommen haben wir nicht nur diverses Merchandise, Fanartikel und Lesestoff, sondern auch schöne Erinnerungen und jede Menge Spaß. Mal wieder ist es den Veranstaltern gelungen ein wirklich schönes und aufregendes Erlebnis auf die Beine zu stellen. Organisation, Aufbau, Abwechslung- alles mal wieder Top! Dortmund, sei gewarnt, I’LL BE BACK!