gegregh thumbi Comics

Kajika


Ich möchte Euch dieses Mal mit auf die Reise in die Welt von Kajika nehmen. Kajika ist ein Manga-Einzelband vom Dragon Ball-Meister Akira Toriyama. Aber nicht nur Dragon Ball (Z), sondern auch andere, fantastische Geschichten wie Dr. Slump, Go! Go! AckMan! oder Cashman gehen auf sein Konto. Kajika erschien erstmals 1999 in Japan im Shueisha-Verlag, in Deutschland erblickte dieser Manga 2001 bei Carlsen Comics das Licht der Welt.

Kajika ist ein junger Kampfkunst-Experte, der unter dem Einfluss eines Fluchs steht. Vor 5 Jahren hat Kajika einen Fuchs namens Gigi getötet. Nun muss unser Kampf-Experte 1000 Leben retten um den Fluch aufzuheben. Bis es soweit ist, muss er mit Fuchsohren und -schwanz herumlaufen, weswegen er aus seinem Stamm, dem Kawa-Stamm, verstoßen wurde. Außerdem verliert er während dieser Zeit einen Großteil seiner (für den Kawa-Stamm normalen) übermenschlichen Kraft, kann dafür aber besser hören und riechen. Gigi überwacht unseren Helden als Geist und kontrolliert, dass Kajika auch ja wirklich 1000 Leben rettet. Eines Tages treffen sie auf die Meisterdiebin Haya, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das letzte Drachenei vor bösen Menschen und gnadenlosen Milliadären wie Kibachi zu retten.

Bestimmt denkt sich jetzt der Eine oder Andere: Ui, die Story verspricht eine richtig komplexe Story… leider muss ich Euch da enttäuschen. Die Story wird durchweg simpel gehalten, einen Tiefgang wird man hier vergebens suchen. Dafür punktet Kajika aber in anderen Punkten: Der Held ist sehr liebenswert, und man kann sich gut mit ihm anfreunden. Zudem gibt es wieder mal den Toriyama-Typischen Humor wieder hineingebracht, ohne, dass dabei die Action und Spannung zu kurz kommen.

image14

Was den Zeichenstil angeht: Gut, aber Herr Toriyama hat zeichnerisch schon besseres auf die Beine bekommen. Detail-Liebe wie in Wonder Island, Chobit oder den ersten Drago Ball-Mangas gibt es hier leider nicht. Die Hintergründe und Wüstenlandschaften sind auch eher einfach gehalten worden. Zwar sehen dafür die Figuren wie gewohnt gut aus, aber auch hier gibt es leider Minuspunkte, denn fast alle Charaktere sehen aus wie aus dem Dragon Ball-Universum recycelt und kopiert. Was die Action angeht, so kommt man hier schon eher auf seine Kosten: hier wird fleißig Gekämpft und die Spannung, die durchaus gut aufgebaut wird, kommt nicht zu kurz-Dennoch bisschen mehr Humor und Abwechslung hätten schon nicht geschadet.

image13

Auch, wenn es sich jetzt so liest als ob ich nur meckern würde: Rundherum macht Kajika Spaß. Nicht unbedingt die beste Arbeit von Herrn Toriyama, aber dennoch unterm Strich unterhaltsam. Wer mehr auf Action und einfachem Humor steht und eine simple Story verzeihen kann, wird es definitiv nicht bereuen in die Welt von Kajika einzutauchen.

image12